31. Juli 2017, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Vermittler entscheiden über die Wechselbereitschaft der Kunden”

“Ist der Kunde zufrieden, geht es nicht ausschließlich um den Preis der Produkte”, meint Jens Steiniger, Produktmanager Nicht-Leben bei den Basler Versicherungen. Mit Cash. hat er über den großen Einfluss der individuellen Betreuung auf die Loyalität von Kunden gesprochen.

Vermittler entscheiden über die Wechselbereitschaft der Kunden

Jens Steiniger: “Kunden sind bereit, für gute Produkte auch eine höhere Prämie zu zahlen. Stimmen dann noch Service und Betreuung, kann man die Kunden langfristig zufrieden stellen.”

Cash.: Im vergangenen Jahr haben Sie Ihre Gewerbe-Sachversicherungen bereits auf die speziellen Anforderungen kleiner und mittelständischer Betriebe (KMU) angepasst. Wie groß ist die Marktdurchdringung von Gewerbeversicherungen bei KMU, speziell bei Neugründungen?

Steiniger: Zwei Versicherungen sind für kleine und mittlere Unternehmen unverzichtbar: Die Betriebshaftpflicht und die gewerbliche Sachversicherung, die die Gebäude-, Inhalt-, Glas- und Betriebsunterbrechungsversicherung umfasst.

Abhängig davon, was ein Betrieb produziert oder mit was er handelt, benötigt er vielleicht auch speziellen Schutz, zum Beispiel eine Maschinen- oder Warentransportversicherung. Die Absicherungsthemen sind da durchaus vielfältig. Eine genaue Statistik über die Versicherungsdichte bei KMU liegt uns nicht vor.

Unser Vertrieb stellt aber insbesondere bei jungen Unternehmen immer wieder fest, dass Grundabsicherungen wie Haftpflicht und Sach fehlen, was im Schadenfall schnell die Existenz kosten kann. Noch lange nicht jedes Unternehmen ist bedarfsgerecht abgesichert.

Wie hoch ist die Wechselbereitschaft der Kunden in dieser Sparte?

Einen hohen Einfluss auf die Loyalität von Kunden hat die individuelle Betreuung. Ist der Kunde zufrieden, geht es nicht ausschließlich um den Preis der Produkte.

Zudem spielt auch die Qualität des Produktes selbst eine große Rolle. Kunden sind bereit, für gute Produkte auch eine höhere Prämie zu zahlen. Stimmen dann noch Service und Betreuung, kann man die Kunden langfristig zufrieden stellen.

Zumal in den Gewerbesparten die Direktversicherung keine wesentliche Rolle spielt und letztlich der Vermittler über die Wechselbereitschaft des Kunden entscheidet.

Interview: Kim Brodtmann

Foto: Basler

 

Mehr zum Thema:

Sicherheit für Selbstständige: die sieben wichtigsten Policen

“Vermittler mit Berührungsängsten bei Gewerbepolicen”

“Berufshaftpflichtpolice für Freiberufler unabdingbar”

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...