Indexpolicen: Einstieg in die „Kapitalmarkt-Denke“?

Nach Ansicht von Johanna Bröcker, Head of Product Development bei Standard Life Deutschland, können Indexpolicen für Kunden und auf klassische Produkte fokussierte Vermittler zwar vielleicht eine gute Möglichkeit sein, sich in Richtung „Kapitalmarkt-Denke“ zu entwickeln.

Geschmälerte Renditeaussichten

„Aber man sollte dabei nicht vergessen, dass Indexpolicen – wie im Übrigen auch die neue Klassik – zu einem nicht unerheblichen Teil in den traditionellen Deckungsstock investieren. Dies geht zulasten der Renditeaussichten“, warnt sie.

Zudem hält sie Indexpolicen für zu komplex und auch aus Gründen der Transparenz für sehr kritisch. (kb)

Foto: Shutterstock


Mehr aktuelle Artikel:

Patientenverfügung: BGH präzisiert Anforderungen

Produktberatung: Vorsicht beim garantierten Rentenfaktor

LV-Policenauswahl: Vorsicht vor Vergleich der Effektivkostenquote

1 2Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.