21. November 2017, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Die fünf häufigsten Irrtümer

Die Höhe der Prämien für eine Kfz-Versicherung hängt von zahlreichen Faktoren ab die sich jeweils unterschiedlich auswirken. So kommt es unter Autofahrern häufig zu Mythen bezüglich des Einflusses den bestimmte Umstände auf die Beitragshöhe haben.

Kfz-Versicherung: Die fünf häufigsten Irrtümer

Der Einfluss vieler Faktoren auf den Kfz-Beitrag wird von den Autofahrern stark überschätzt.

Das Verbraucherportal Toptarif hat untersucht, welche Rabatt-Mythen zur Kfz-Versicherung besonders weit verbreitet sind und ob diese tatsächlich zutreffen.

Für diese Untersuchung wurde ein 35 Jahre alter Angestellter mit einem VW Passat 2.0 TDI aus dem Baujahr 2011 vorausgesetzt, der in Berlin und jährlich etwa 10.000 Kilometer fährt. Das Auto ist dabei voll- und teilkaskoversichert (Selbstbeteiligung: 300 Euro/150 Euro).

Die Berechnung setzt sich laut Toptarif aus dem Durchschnitt der 15 günstigsten Versicherer mit den entsprechenden Tarifmerkmalen zusammen.

Erster Irrtum: Punktesünder müssen mehr zahlen

Weit verbreitet sei der Glaube, dass Autofahrer mit Punkten in Flensburg höhere Kfz-Beiträge zahlen müssen, weil ihre Unfallgefahr höher sei.

Diese Annahme ist Toptarif zufolge jedoch falsch, da die Untersuchung belege, dass nur ein kleiner Anteil der Kfz-Versicherer mehr Geld von Punktesündern verlangen.

Da diese dann jedoch einen Aufschlag von bis zu 140 Euro (20 Prozent) verlangen, könne sich ein Vergleich der Kfz-Versicherung hier jedoch stark lohnen.

Zweiter Irrtum: Geringere Prämien für Ehepaare

Entgegen der Überzeugung vieler Autofahrer, sei es den meisten Kfz-Versicherern egal ob die Versicherten verheiratet sind oder nicht, da der Familienstand kaum Einfluss auf das Unfallrisiko habe.

So gewähren laut Toptarif nur sehr wenige Versicherer Rabatte für verheiratete Fahrer. Im beschriebenen Modellfall zahle ein verheiratetes Paar beispielsweise nur 0,2 Prozent weniger als ein Single.

Seite zwei: Mitgliedschaft im Automobilclub

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Mythen ???????????????? Wouhhh – nach 32 Jahren Versicherungsbranche habt ihr mir heute Morgen echt den totalen Horizont eröffnet.

    Kommentar von Horst Weißert — 21. November 2017 @ 07:10

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...