Anzeige
8. November 2017, 14:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lebensversicherung: Welche Anbieter sind transparent?

Die deutschen Lebensversicherer stehen im anhaltenden Niedrigzinsumfeld vor immer größeren Herausforderungen. Für die Kunden ist die Transparenz der Anbieter daher umso wichtiger. Eine aktuelle Studie zeigt, welche Versicherer transparent agieren.

Lebensversicherung: Welche Anbieter sind transparent?

Der Großteil aller am Markt vertretenen LV-Anbieter ist der Studie zufolge noch nicht ausreichend transparent.

Die VGH Provinzial Lebensversicherung Hannover ist der transparenteste Anbieter von Lebensversicherungen am deutschen Markt. Das geht aus der diesjährigen, hausinternen Studie des Policenanalysten Partner in Life S.A. (PiL) hervor.

Für diese Studie analysierte der Policenkäufer über 2.000 Wertmitteilungen mit etwa 18.000 wichtigen Kennzahlen zu 64 Versicherungsgesellschaften mit einem Marktanteil von über 95 Prozent nach Deckungsrückstellung.

Minderheit ist transparent

Mit einem Transparenzscore von fast 70 Prozenz führe die VGH Provinzial Lebensversicherung Hannover die Studie souverän an, gefolgt AXA und Deutsche Ärzte-Versicherung mit jeweils mehr als 60 Prozent.

Weitere neun Anbieter von Lebensversicherungen erhielten in der Studie einen Transparenzscore von über 50 Prozent, der sie laut PiL als eher transparent ausweist, unter ihnen Condor, Hanse Merkur, Debeka und Swiss Life.

Lebensversicherung: Welche Anbieter sind transparent?

Quelle: PiL Partner in Life

Der wesentlich größere Anteil des Marktes gebe den Versicherten in den jährlichen Wertmitteilungen jedoch nur einen unzureichenden Überblick über die Entwicklung der Verträge.

Gerade bei Versicherungen mit Garantiezins sei ein solcher Überblick allerdings wichtig, auch weil es LV-Anbietern im Niedrigzinsumfeld immer schwerer falle Garantien zu erfüllen. “Daher ist es gerade hier wichtig zu erkennen, ob und inwieweit die Versprechen erfüllt werden können“, sagt Dean Goff, Vorstand der PiL.

Seite zwei: Wertmitteilung soll über Ansprüche aufklären

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Oliver Bäte: “Es gab viel Unsinn bei der Allianz”

Allianz-Chef Oliver Bäte hat bei der Neuaufstellung des größten europäischen Versicherers einmal mehr ein höheres Tempo gefordert. Gleichzeitig sieht er den Konzern konsequent auf dem richtigen Weg.

mehr ...

Immobilien

Mehr Baugenehmigungen dank Mehrfamilienhäusern

In Deutschland wird weiter viel gebaut und renoviert. Von Januar bis November 2018 wurde der Neubau oder Umbau von 315.200 Wohnungen genehmigt. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...