Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

Thomas Bischof
Von Munich Re zu W&W: Thomas Bischof

Der 42-jährige Bischof folgt als Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen auf Norbert Heinen (62). Heinen gibt die Funktion, die er seit 2010 innehat, auf eigenen Wunsch ab. Heinen soll über 2018 hinaus im Vorstand der Württembergischen die Lebensversicherungs-Sparte verantworten.

Der bisherige Vertriebsvorstand der Württembergischen, Dirk Hendrik Lehner (46), wird zum 1. Juli weiterer Geschäftsführer der Württembergischen Vertriebspartner GmbH.

Steffan rückt auf

Ebenfalls ab 1. Juli wird Jürgen Steffan (55) ins Management Board der W&W-Gruppe aufrücken. Der im Vorstand der Wüstenrot Bausparkasse für die Finanzressorts verantwortliche Steffan ist heute schon Generalbevollmächtigter bei W&W.

In dieser Funktion soll er konzernweit die Verantwortung für die neugestaltete Einheit Compliance, Risikocontrolling und Merger & Aquisitions übernehmen. Gleichzeitig soll er als Generalbevollmächtigter der Württembergischen Versicherungen diese Aufgaben auch in dieser Sparte betreuen. (kb)

Foto: W&W

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.