7. März 2017, 07:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tierversicherungen: Diese Policen sind (nicht) wichtig

Wer ein Haustier hält, sollte sich Gedanken zu dem richtigen Versicherungsschutz machen. Ist eine Tierhalterhaftpflichtversicherung in meinem Bundesland Pflicht? Kann ich die Kosten einer teuren Operation selbst tragen? Cash.Online gibt einen Überblick über gängige Policen.

Tierversicherungen

Generell ist von einer Lebensversicherung für Haustiere abzuraten.

Tierhalterhaft-pflichtversicherung
Der Bund der Versicherten (BdV) empfiehlt jedem Tierhalter eine Tierhalter-haftpflichtversicherung, denn wenn das Haustier Schäden verursacht, haftet der Besitzer auch ohne eigenes Verschulden. Die Haftung erstrecke sich im Schadenfall über sein Einkommen und Vermögen.

Eine Pflicht zur Tierhalterhaftpflichtversicherung ist bundeslandabhängig. In folgenden Ländern besteht für Halter von größeren Tieren wie Hunden und Pferden eine grundsätzliche Versicherungspflicht: Berlin, Brandenburg, Hamburg, Niedersachsen und Thüringen. In anderen Bundesländern ist eine Pflichtversicherung von der Größe des Tieres oder der Rasse abhängig.

Da das Haustier teure Schäden verursachen könne, sollte eine Deckungssumme von mindestens fünf Millionen Euro gewählt werden. Gute Tierhalterhaftpflichtversicherungen kosteten jährlich zwischen 50 und 80 Euro für einen Hund und 100 bis 150 Euro für ein Pferd bei einem Selbstbehalt von 150 Euro.

Krankenversicherung
Für Haustiere gibt es Tierkrankenvollversicherungen, deren Versicherungsbeiträge laut BdV allerdings nicht unerheblich sind. So belaufen sich die Kosten für eine Hundekrankenversicherung auf 25 bis 60 Euro pro Monat. Zudem werde zum Teil eine Selbstbeteiligung erwartet. Der Mitteldeutsche Rundfunk gibt auf seiner Website außerdem zu bedenken, dass Hunde, die angezüchtete Gesundheitsprobleme aufweisen wie Mops oder Bulldogge, gar nicht versichert werden. Der BdV rät daher, einen Abschluss abzuwägen und vorab die Versicherungsbedingungen genau zu lesen.

Seite zwei: OP-Versicherung kann sinnvoll sein

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Solange es sich um Haustiere handelt, empfehle ich nur die Haftpflichtversicherung, denn die kann dem Tierhalter sehr viel Geld sparen. Es gibt Länder, wie Spanien, da ist in der Hausrat- und/oder Privathaftpflicht zB. die Hundehaftpflicht mit im Angebot.
    Ja, stellen Sie sich vor, dass Ihr Hund vor ein Auto läuft, der Fahrer einen folgenschwehren Unfall verursacht, bei dem lebenslange Versorgungslosten sntstehen. Tierhaftpflicht sollte vorgeschrieben und zur Pflicht sein.
    Aber die Preise hierfür sollte man vergleichen.

    Kommentar von Walter Streit — 20. März 2017 @ 12:52

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Die Bayerische: Magdalena Neuner wird Markenbotschafterin

Die Versicherungsgruppe die Bayerische arbeitet ab sofort mit Magdalena Neuner, einer der erfolgreichsten deutschen Biathletinnen, als Markenbotschafterin zusammen. Schwerpunkt der Kooperation liegt auf der nachhaltigen Markenlinie Pangaea Life. Die 33-Jährige ist seit dem Ende ihrer aktiven Sportkarriere in zahlreichen Medien unter anderem als TV-Expertin bei der ARD zu sehen und engagiert sich sozial, beispielsweise für die DFL Stiftung.

mehr ...

Immobilien

Lompscher-Rücktritt: BFW sieht Chance für Neubeginn

Der BFW Landesverband Berlin/Brandenburg sieht im Rücktritt von Berlins Bausenatorin Katrin Lompscher die Chance für einen Neubeginn in der Berliner Wohnungspolitik. Insbesondere müsse der Regierende Bürgermeister Michael Müller den Wohnungsneubau in der Hauptstadt jetzt zur Chefsache erklären und das entstandene politische Vakuum ausfüllen.

mehr ...

Investmentfonds

Trump oder Biden? Das ist nicht die entscheidende Frage

Die halbe Welt diskutiert darüber, ob der nächste US-Präsident Donald Trump oder Joe Biden heißen wird. Für die Finanzmärkte ist aus unserer Sicht aber noch wichtiger, ob einer von ihnen nach der Wahl am 3. November die Mehrheit seiner Partei sowohl im Repräsentantenhaus als auch im Senat hinter sich weiß – oder ob die Kammern wie heute unter Präsident Trump unterschiedliche Mehrheiten haben.

mehr ...

Berater

Über den Wert einer gesunden Konfliktkompetenz

Konfliktmanagement – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate-Tochter startet Logistik/Light Industrial Joint Venture

STAM Europe, eine Tochtergesellschaft des Immobilien-Investmentmanagers Corestate Capital Holding, und ein nordamerikanischer institutioneller Investor starten ihr zweites Investitionsprogramm im Logistik- und Light Industrial-Sektor in Frankreich in Form des Joint Ventures “Highlands II”. Ein riesiges Logistik-Projekt wurde bereits erworben.

mehr ...

Recht

Staatliche Unternehmen auf Steuervermeidungskurs

Steuerskandale internationaler Konzerne finden sich beinahe täglich in der medialen Berichterstattung. Eine aktuelle Studie von WU-Professorin Eva Eberhartinger macht nun deutlich, dass auch staatliche Unternehmen Steuern vermeiden. Dabei zeigt sich: Auch diese Unternehmen brauchen Anreize, um Steuervermeidung zu unterbinden.

mehr ...