Anzeige
2. Oktober 2017, 09:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trotz Wirbelsturm-Saison: Talanx erwartet keine Preiswende

Der Versicherer Talanx rechnet trotz der schweren Wirbelsturm-Saison in den USA sowie dem Erdbeben in Mexiko nicht mit einer nachhaltigen Preiswende am Markt. “Es gibt noch so viel Kapital an der Seitenlinie, das investiert werden will, dass ich nicht glaube, dass sich die Preise nachhaltig drehen werden”, sagte Vorstandschef Herbert Haas dem “Handelsblatt”.

Haas Herbert K 0612 1 13x18 in Trotz Wirbelsturm-Saison: Talanx erwartet keine Preiswende

“Am Ende aller Tage wird die Preisentwicklung aber vor allem davon abhängen, wie sich das sogenannte alternative Kapital von Hedgefonds und Pensionskassen verhält, das in den letzten Jahren massiv in diesen Markt geströmt ist”, so Herbert Haas.

Damit schätzt der Chef der drittgrößten Versicherungsgruppe, zu der auch die Hannover Rück gehört, die Lage etwas anders ein als die Konkurrenten Munich Re und Swiss Re , die nach einem jahrelangen Sinkflug in der Rückversicherung nun steigende Preise erwarten.

Sicherlich werde die Preiserosion zunächst einmal zum Stillstand kommen, sagte Haas. “Am Ende aller Tage wird die Preisentwicklung aber vor allem davon abhängen, wie sich das sogenannte alternative Kapital von Hedgefonds und Pensionskassen verhält, das in den letzten Jahren massiv in diesen Markt geströmt ist. Sollten sich da einige zurückziehen, hilft das den Prämien. Aber meine Erwartungen sind begrenzt.”

Dividende soll stabil bleiben

Die Wirbelstürme Irma, Harvey und Maria hatten in den vergangenen Wochen schwere Schäden in der Karibik und den USA hinterlassen und in Mexiko sorgte ein Erdbeben für Verwüstungen. Munich Re, Talanx und Hannover Rück hatten deshalb eine Gewinnwarnung herausgeben müssen. “Unsere Gewinnprognose von 850 Millionen Euro hängt nun davon ab, wie sich die Schäden im vierten Quartal entwickeln werden”, sagte Haas. Die Dividende wolle Talanx aber mindestens stabil halten. (dpa-AFX)

Foto: Talanx

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

TAG Immobilien profitiert von Wohnraumknappheit

Steigende Mieten haben TAG Immobilien einen guten Start ins neue Jahr beschert. Zudem profitierte das auf Wohnungen spezialisierte Unternehmen von seinen jüngsten Zukäufen und Dienstleistungen wie etwa Hausmeisterleistungen.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Dividenden-ETF so schlecht abschneiden

Von wegen Dividendenregen, die Quirin Privatbank stellt Dividenden-Strategien kein gutes Zeugnis aus. Die Bank hat die Performance von Dividenden-Indizes mit ihren Gesamtmarkt-Pendants verglichen und einige Schwachstellen von Dividenden-Strategien entdeckt.

mehr ...

Berater

Clark meldet Rekord-Finanzierung

Der Versicherungs-Robo-Advisor Clark hat mit einer Summe von 29 Millionen Dollar seine “Series-B”-Finanzierung abgeschlossen. Nach Angaben des Unternehmens war es die bisher größte “Series-B”-Finanzierung eines Insurtechs in Europa. Damit beläuft sich das Finanzierungsvolumen auf insgesamt 45 Millionen Dollar. 

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...