Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rentenversicherung „topinvest“ weiter ausgebaut. Mitversichert sind nach Angaben des Unternehmens jetzt eine kostenlose Pflegeoption zu Rentenbeginn und ein „Rebalancing“.

Unternehmenszentrale der Universa in Nürnberg
Unternehmenszentrale der Universa in Nürnberg

Durch die Pflegeoption können die Versicherte zu Rentenbeginn frei entscheiden, ob sie die normale Rente oder eine etwas niedrigere Altersrente und dafür bei Pflegebedürftigkeit die doppelte Rentenzahlung erhalten möchten. Die Option ist laut Universa innerhalb bestimmter Altersgrenzen automatisch mitversichert.

Neu aufgenommen wurde ein „Rebalancing“, mit dem die ursprünglich gewählte Fondsaufteilung wiederhergestellt werden kann. Damit werde sichergestellt, dass das Portfolio dauerhaft so ausgerichtet bleibt, wie es bei Vertragsabschluss gewünscht war und die Fondsaufteilung durch die Bewegung an den Kapitalmärkten nicht auseinanderdriftet, so der Versicherer.

Über das Fondspicking ist laut Universa jetzt auch eine Anlage in börsennotierte Fonds möglich, die die Wertentwicklung eines bestimmten Index abbilden (ETF). Für sicherheitsorientierte Anleger soll die Tarifvariante „Garant“ zusätzlich ein dynamisches Drei-Topf-Modell bieten.

Beitragsgarantie über Wertsicherungsfonds

Das Garantieniveau könne dabei in fünf Prozentstufen zwischen 50 und 90 Prozent der eingezahlten Beiträge selbst bestimmt werden. Die gewählte Beitragsgarantie werde über einen klassischen Deckungsstock und den Wertsicherungsfonds „DWS Garant 80 Dynamic“ sichergestellt. Für den dritten Topf, die freie Fondsanlage, könne zusätzlich ein „Lock-in“ gewählt werden. Ab einem Betrag von 1.000 Euro werde dann das Guthaben automatisch umgeschichtet und vor möglichen Kursverlusten geschützt. (kb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.