Anzeige
1. März 2017, 15:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wefox: Neuer Name für Financefox

Das Insurtech Financefox tritt ab sofort unter dem Namen “Wefox” auf. Dieser soll die zentrale Idee einer starken Gemeinschaft zwischen Verbrauchern, Maklern und Versicherern im digitalen Zeitalter unterstreichen. Zudem ist das Insurtech jetzt auch in Österreich aktiv.

Wefox: Neuer Name für Financefox

Das Insurtech Financefox tritt ab sofort unter dem Namen “Wefox” auf.

Das Insurtech Financefox hat sich in Wefox umbenannt. Mit dem neuen Namen soll der Community-Gedanke des Unternehmens deutlicher kommuniziert werden.

“Wir haben in den vergangenen Monaten festgestellt, dass das Image vom unabhängigen Broker nicht weit genug trägt”, sagt Julian Teicke, Wefox-CEO.

Markteintritt in Österreich

“Der Community-Gedanke, der in Wefox zum Ausdruck kommt, ist der stärkere Identifikationsanker für unsere Zielgruppen“, ergänzt CMO Willi Ruopp. Zudem sei der Name Wefox im Rahmen der Internationalisierungsstrategie besser einzusetzen. Das Insurtech hat auch in Österreich seinen Geschäftsbetrieb aufgenommen.

In den bisherigen Märkten Deutschland und Schweiz hat Wefox eigenen Angaben zufolge seit der Unternehmensgründung mehr als 100.000 Endkunden gewonnen. Das Insurtech konnte bisher die internationalen Investoren Horizons Ventures, Target Global, Salesforce, IDInvest, Seedcamp, Speedinvest, AngelList und Victory Park Capital von sich überzeugen.

Zusammenarbeit mit Maklern und Versicherern

Das Angebot von Wefox richtet sich an Vermittler und Endkunden. Für Makler will es als Technologieplattform dienen, die sie bei Kundenbindung und Reduzierung von administrativen Aufgaben unterstützt. Kunden sollen Wefox als “Single Point of Contact” für alle belange zum Thema Versicherungen erleben.

Zudem strebt das Insurtech enge Kooperationen mit Versicherern an. So sollen unter anderem administrative Prozesse über verbesserte Schnittstellen bei der Servicierung des Maklerkanals beschleunigt werden. Im Rahmen von sogenannten „Innovation-Labs“ werde darüber hinaus über die gemeinsame Entwicklung innovativer Produkte nachgedacht. (jb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. aus der Erfahrung in der Beurteilung der dort handelnden Personen, wird der Name zukünftig öfter wechseln. Ein tragendes Geschäftsmodell sehe ich hier nicht. Den Maklern wird der Kunde weggenommen, wie ich es empfinde und dennoch haftet er für eventuelle “Beratungen”. Erinnert mich irgendwie an ein Strukki-Vertrieb, so wie ihn Herr Teicke bereits vor vielen Jahren betrieb

    Kommentar von Frank Dietrich — 2. März 2017 @ 08:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...