17. Januar 2018, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz-Chef: Branche hat “viele Knoten im Kopf”

Allianz-Chef Oliver Bäte will nach dem Umbau der Lebensversicherung auch in der Sachversicherung wieder die Entwicklung der Branche bestimmen. “Hätten Sie vor fünf Jahren gedacht, dass die Allianz Lebensversicherung so einen Erfolg hat? Dann warten wir mal die nächste Runde in der Sachversicherung ab”, sagte er bei einer Veranstaltung der “Süddeutschen Zeitung” in Bergisch Gladbach.

90350583 in Allianz-Chef: Branche hat viele Knoten im Kopf

Oliver Bäte: “Traditionelle Unternehmen können auch effizient.”

Im Auge hat er dabei auch die Kfz-Versicherung, in der die Allianz schon länger hinter die Huk Coburg zurückgefallen ist. Eine direkte Kampfansage an die Huk vermied Bäte. Beide Unternehmen würden sich in nächster Zeit Marktanteile von kleineren Rivalen zurückholen. Dazu versucht Bäte, der Allianz in der Kfz-Versicherung die Trägheit auszutreiben. So werde der Konzern nach dem Vorbild der Huk Coburg die Prämien ebenfalls in Echtzeit an den Markt anpassen – “und nicht mehr nur alle paar Monate”.

Dabei sieht Bäte die Versicherer bei ihrer Neuausrichtung auf digitale Kunden und einfachere Produkte weiterhin erst am Anfang. Jungen Versicherungs-Start-ups oder großen Internetunternehmen wie Google oder Amazon will er das Feld nicht überlassen. “Traditionelle Unternehmen können auch effizient”, sagte Bäte. So habe die Allianz in der Lebensversicherung angesichts der Niedrigzinsen neuartige Verträge ohne klassischen Garantiezins eingeführt und fast das gesamte Neugeschäft umgestellt. Und das nach seinen Worten bei der besten Rendite und den geringsten Kosten.

Künftig weniger Vielfalt

Entschlacken will Bäte die Produktwelt nun auch in der Sachversicherung – der größten Sparte des Konzerns. So biete die Allianz in der gewerblichen Haftpflichtversicherung bisher 340 verschiedene Module an. “Von denen werden 90 Prozent höchstens dreimal im Jahr genutzt.” Künftig soll es eine solche Vielfalt nicht mehr geben.

Der Branche attestierte Bäte viele “Knoten im Kopf”, wenn es darum gehe, das eigene Geschäft neu zu betrachten. Die Hauptherausforderung sei, die Leute im Konzern davon zu “überzeugen, dass Kundenorientierung nicht nur was für die Leute im Call Center oder im Vertrieb ist, sondern auch für die Produktentwickler.” Die Kunden wollten schlicht einfache und verständliche Produkte. (dpa-AFX)

Foto: Picture Alliance

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Reform des Wohnungseigentumsgesetzes: Das sind die Änderungen

Im Herbst 2020 wird voraussichtlich die Reform des Wohnungseignetumsgesetzes (WEG) mit wesentlichen Änderungen in Kraft treten. Dr. Christian Waigel, Waigel Rechtsanwälte, hat die zum Teil erheblichen Änderungen für Eigentümer zusammengefasst.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard: Philippinische Behörden erwarten lange Ermittlungen

Im milliardenschweren Bilanzskandal beim Dax-Konzern Wirecard werden die Ermittlungen auf den Philippinen den Justizbehörden zufolge monatelang dauern. Die zuständige Anti-Geldwäsche-Behörde (AMLC) der Regierung in Manila überprüfe im Zusammenhang mit dem Skandal mittlerweile 50 Menschen und Organisationen, sagte AMLC-Direktor Mel Racela der Deutschen Presse-Agentur. “Wir werden jeden Stein umdrehen.”

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...