Fusion von Provinzial Rheinland und Provinzial NordWest kommt voran

Die Fusion zwischen der Provinzial Rheinland und der Provinzial NordWest hat eine wichtige Hürde genommen. Als Letzter der Anteilseigner hat nun auch der Landschaftsverbands Rheinland (LVR) die Inhalte des „Memorandums of Understanding“ für eine Fusion gebilligt hat.

 

Die Konzernzentrale der Provinzial Rheinland. Der Rheinländer wagen nun den nächsten Anlauf und planen die Fusion mit der Provinzial NordWest.

 

Damit zeigen sich alle sieben Anteilseigner der beiden öffentlich-rechtlichen Versicherungsgruppen mit der Fusion einverstanden. Auf dieser Basis können nun die nächsten vereinbarten Arbeitsschritte eingeleitet werden, teilten beide Versicherungsgruppe mit.

Hierzu zählt insbesondere die sogenannte Due Diligence. Darin werden beide Unternehmen sorgfältig auf ihre wirtschaftlichen, rechtlichen, steuerlichen und finanziellen Verhältnisse analysiert, um daraus ein Bewertungsverhältnis zu ermitteln.

Darüber hinaus stehen rechtliche und vertragliche Prüfungen und Entscheidungen an. Anfang September hatten die Spitzen der sieben Anteilseigner entsprechende gemeinsame Eckpunkte für eine mögliche Fusion der beiden Versicherer in einem Memorandum of Understanding erarbeitet und danach ihren Gremien vorgelegt. (dr)

Foto: Provinzial Rheinland

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.