28. März 2018, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Google: Die gefragtesten Haftpflichtversicherer

Eine private Haftpflichtversicherung zählt zur Basisabsicherung eines jeden Verbrauchers. Dementsprechend ringen am Markt zahlreiche Versicherer um die Kunden. Das Online-Marketingunternehmen Mediaworx zeigt, welche Anbieter online am häufigsten gesucht werden.

Google: Die gefragtesten Haftpflichtversicherer

Mediaworx untersuchte insgesamt 36 Versicherungsunternehmen bezüglich ihres Suchvolumens auf Google.

Ausschlaggebend für die Platzierung der Anbieter sei das im Jahr 2016/17 kumulierte, durchschnittliche Google-Suchvolumen der Marke pro Monat, in Verbindung mit den Begriffen “Haftpflicht”, “Haftpflichtversicherung” und “Privathaftpflicht”.

Diese Begriffe werden laut Mediaworx monatlich etwa 71.500 mal gesucht, was die Haftpflichtversichersicherung zum fünftgefragtesten Versicherungsprodukt in Deutschland mache.

Mittels interner Daten von Google könne die Häufigkeit bestimmter Begriffskombinationen beobachtet werden – ähnlich dem Ergebnis quantitativer Umfragen. Da die Daten jedoch stark auf- und abgerundet werden, sei es nicht ratsam auf exakte Daten zu hoffen.

Weite Führung für den Spitzenreiter

Voraussetzung für die Auswahl der Versicherungsunternehmen sei gewesen, dass die Marke in Bezug auf die genannten Begriffe mindestens 100 mal im Monat gesucht werden. Auf dieser Basis seien 36 Unternehmen analysiert worden.

Den ersten Rang in der Bestenliste der meistgesuchten Haftpflichtversicherer habe die HUK Coburg mit einem monatlichen Suchvolumen von insgesamt 4.200 Suchen erobern.

Darauf folgen mit einigem Abstand die VHV, mit 2.860 monatlichen Suchen auf dem zweiten Platz und die Allianz mit 2.740 Suchen pro Monat auf Rang drei. Hinter ihnen in den Top Zwölf liegen die Versicherer Axa, Gothaer, HUK24, Debeka, DEVK, Hansemerkur, WGV, HDI und Asstel.

Check24 nicht berücksichtigt

Mediaworx zufolge besteht keine Korrelation mit dem Vertragsbestand der einzelnen Versicherer, jedoch mit der allgemeinen Online-Bekanntheit einer Marke. So sei die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine generell weithin bekannte Marke auch im Haftpflichtsegment gut abschneiden könne.

Bemerkenswert sei weiterhin, dass die Marke Asstel schon seit Mitte 2016 nicht mehr existiere und trotzdem noch über eine hohe Wahrnehmung in der Thematik verfüge. So wurde der ehemalige Haftpflicht-Direktversicherer der Gothaer im Untersuchungszeitraum 1.140 mal pro Monat gesucht – Tendenz absteigend.

Das Vergleichsportal Check24 wurde laut Mediaworx nicht berücksichtigt, hätte jedoch mit insgesamt 2.660 monatlichen Suchanfragen den vierten Platz der Rangliste belegt, wobei die Tendenz deutlich nach oben zeige.

Die Suchanfragen für Check24 seien im Vergleich zum Vorjahr um fast die Hälfte gestiegen. Setze sich die Entwicklung in diesem Tempo fort, so werde das Portal in den nächsten zwei Jahren an der HUK Coburg vorbeiziehen.

Die vollständige Studie von Mediaworx finden sie hier. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Haftpflichtversicherung:

Haftpflichtversicherung: Die Service-Champions

Beste Chancen für Produkthaftpflichtversicherung 2.0

Winterferien: Die wichtigsten Versicherungen für den Urlaub

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...