28. Februar 2018, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungskaufleute prüfen neue Klage gegen Check24

Dem Internet-Portal Check24 droht eine neue Klage des Bundesverbands der Versicherungskaufleute. Die Makler bezweifeln, dass Check24 der rechtlich vorgeschriebenen Pflicht zur Beratung und Betreuung von Versicherungskunden nachkommt.

Versicherungskaufleute prüfen neue Klage gegen Check24

In einem ersten Prozess setzte der BVK durch, dass Check 24 die Erstinformation der Verbraucher verbessern muss.

“Hier setzen wir im Sinne des Verbraucherschutzes ein dickes Fragezeichen und werden auch das genau prüfen”, sagte BVK-Präsident Michael Heinz am Dienstag.

Dies wäre die zweite Klage des BVK gegen das expandierende Internet-Portal, das inzwischen alljährlich allein mehr als eine Million Kfz-Versicherungen verkauft.

Check24 weist den Vorwurf zurück. “Wir kommen der Pflicht zur nachvertraglichen Beratung und Betreuung der Kunden vollumfänglich nach”, sagte ein Sprecher.

BVK-Erfolg im ersten Prozess

Die Kunden hätten jederzeit die Möglichkeit, sich sowohl über ihr Online-Vertragskonto als auch die Berater des Unternehmens an Check24 zu wenden.

Im ersten Prozess hatte der BVK durchgesetzt, dass Check24 die sogenannte Erstinformation der Verbraucher verbessern muss. Das Unternehmen muss nun die Kunden früher als bisher informieren, dass es für die Vermittlung von Versicherungspolicen ebenso wie ein traditioneller Makler Provisionen erhält.

Allerdings fielen die gerichtlichen Anforderungen weniger streng aus als vom BVK erhofft. Check24 wirft seinerseits dem BVK vor, dass nicht alle Makler ihren Informationspflichten nachkämen. Deswegen hat das Unternehmen drei BVK-Mitglieder abgemahnt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Vergleichsportale:

15.000 Euro Ordnungsgeld gegen Check24

Online-Broker: Lastenheft für digitale Vermittlerpflichten

Vergleichsplattformen: Berater setzen vermehrt auf Transparenz

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...