18. Mai 2018, 12:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pensionskassen: Konsolidierungsdruck trotz wachsendem Volumen

Nicht nur werden die Anlageerträge durch das Niedrigzinsumfeld drastisch geschmälert, sondern auch durch gewachsene operative, administrative und regulatorische Anforderungen unter Druck gesetzt.

“Dies erzwingt eine weitere Professionalisierung und Effizienzsteigerungen in nahezu allen Bereichen einer Pensionskasse – sei es im Hinblick auf Kapitalanlage oder Compliance bis hin zur Arbeitsorganisation und IT-Sicherheit”, so Conrads.

Gerade die kleineren Pensionskassen haben es hier durch begrenzte Ressourcen und geringe Vorteile durch Skaleneffekte besonders schwer.

Bewältigung operativer Herausforderungen

Etwas mehr als die Hälfte (52 Prozent) aller Teilnehmer habe auch angegeben, die Bewältigung operativer, administrativer und regulatorischer Anforderungen als größte Herausforderung im nächsten Jahr zu sehen.

Ein Viertel (26 Prozent) beschäftige sich hauptsächlich mit der strategischen Weichenstellung für die zukünftige Positionierung, während ein Fünftel (22 Prozent) ihre Hauptherausforderung in Niedrigzins und Kapitalanlage sehe.

Je nach Situation der Pensionskasse stehen verschiedene Möglichkeiten zur Bewältigung operativer Herausforderungen zur Verfügung. “Pensionskassen können das notwendige Knowhow für das komplexere Kapitalanlageumfeld und die umfassenderen regulatorischen Anforderungen entweder im Haus aufbauen oder extern einkaufen”, sagt Conrads.

Berichterstattung eher Negativ

“Dabei können mögliche Synergien aus der Kooperation mit anderen Pensionskassen geprüft oder einzelne Funktionen – etwa die Geschäftsstellenfunktion, Administration, Kapitalanlage oder IT – ausgelagert werden“, so Conrads.

Die aktuelle Berichterstattung rund um den jüngsten Bafin-Stresstest werde von Pensionskassenvertretern überwiegend als negativ (43 Prozent) oder neutral (39 Prozent) wahrgenommen. Nur 18 Prozent bewerten sie als positiv.

“Trotz der herausfordernden Situation einiger Pensionskassen sollte nicht übersehen werden, dass sich schon viele von ihnen intensiv mit dem Risikomanagement beschäftigt und sich solide für die Zukunft aufgestellt haben. Dies ist im Übrigen ein Trend, den wir allgemeiner in der betrieblichen Altersversorgung beobachten“, betont bAV-Expertin Conrads.

Positiver Zukunfstrend für bAV

Dem deutschen bAV-Index von Willis Towers Watson zufolge seien in Deutschland 87 Prozent der aktuellen bAV-Zusagen kapitalmarktorientiert gestaltet.

“Das bedeutet, dass Arbeitnehmer eine werthaltige und langfristig solide finanzierte Zusage auf betriebliche Altersversorgung erhalten, während Unternehmen nicht mehr die Zinsrisiken schultern müssen.“

Conrads sieht einen positiven Zukunftstrend für die Betriebsrenten: “Mitarbeiter erwarten eine bAV und Unternehmen nutzen eine solide aufgestellte bAV zunehmend strategischer im Wettbewerb um gute Mitarbeiter. Das dürfte längerfristig so bleiben.” (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema bAV:

Pensionsrückstellungen: Mittelstand immer stärker belastet

Keine Kündigung von Betriebsrenten-Police wegen Geldbedarfs

Finanzaufsicht Bafin sieht Zinstief als Gefahr für Betriebsrenten

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...