27. Februar 2018, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Angst vor Cyberkriminalität wächst

Die Wirtschaft in Deutschland boomt und digitalisiert sich immer mehr. Das hat auch zur Folge, dass sich immer mehr Unternehmen durch Cyber-Angriffe gefährdet sehen, wie aus einer aktuellen Studie der Gothaer Versicherung hervorgeht.

Studie: Angst vor Cyberkriminalität wächst

Trotz der wachsenden Angst sind Versicherungs-Policen für Cyberrisiken unter KMUs derzeit nur wenig verbreitet.

Der Studie zufolge sehen 40 Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMUs) in Deutschland Cyber-Risiken wie Hackerangriffe oder Datendiebstahl als eine der größten Gefahren für ihren Betrieb an – im Vorjahr waren es nur 32 Prozent.

Immerhin 37 Prozent halten eine konkrete Bedrohung dieser Art für ihr Unternehmen für wahrscheinlich (2017: 34 Prozent), während fast jedes fünfte (19 Prozent) Unternehmen bereits Opfer eines Hackerangriffs, Trojaners oder Datendiebstahls gewesen sei.

Trotzdem weisen die Vorsichtsmaßnahmen der KMUs noch immer eklatante Lücken auf: Jedes fünfte Unternehmen verzichte auch Virenschutzprogramme, jedes vierte auf eine Firewall und fast ein Drittel führe keine regelmäßigen Backups durch.

Wachstum auf niedrigem Niveau

Auch ein Versicherungsschutz für Cyberrisiken ist laut Gothaer derzeit noch kaum verbreitet – so haben derzeit nur 13 Prozent der Unternehmen einen solchen, was jedoch ein Wachstum um sieben Prozentpunkte seit 2015 bedeute.

“Damit zeigt sich ein Trend zum Abschluss einer Cyber-Police – auch wenn noch auf zu niedrigem Niveau. Unsere Studien zeigen, dass das Risikobewusstsein und die Angst vor Cyber-Angriffen bei den KMUs seit Jahren steigen”, sagt Frank Huy, Leiter Financial Lines bei der Gothaer Allgemeine Versicherung AG.

Das Risiko, von Cyber-Attacken betroffen zu sein, werde von den Unternehmen erkannt. Trotzdem werde die Absicherung durch eine Cyperpolice noch nicht häufig genug genutzt, jedoch steige die Nachfrage nach öffentlichkeitswirksamen Hackerangriffen.

Seite zwei: Was bei Cyber-Schutz besonders wichtig ist

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Continentale Versicherungsverbund: Zum sechsten Mal Höchstnote beim BVK-Fairness-Siegel

Zum sechsten Mal hat der Continentale Versicherungsverbund das BVK-Siegel „Fairness für Versicherungsvertreter“ erhalten. Er bekam die Bestnote „Exzellent“ und fünf Sterne. Grundlage für die Vergabe des Siegels ist eine umfangreiche Befragung der eigenen Ausschließlichkeitsvermittler.

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...