Anzeige
5. März 2018, 06:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Telematik: Entwicklungsperspektiven in der Kraftfahrtversicherung

In der Kraftfahrtversicherung können Telematiktarife den Kunden zahreiche Vorteile bieten. Auf der achten Fachkonferenz “Telematik in der Kraftfahrtversicherung” der Versicherungsforen Leipzig diskutierten über 80 Teilnehmer, wie diese den Kunden vermittelt werden können. 

Kraftfahrtversicherung: Entwicklungsperspektiven der Telematik

Telematik wird weithin als strategisches Thema gesehen, das den Aufbau von Know-how ermöglicht.

Die Entwicklungen im Telekommunikations- und Automobilbereich gehen mit großen Schritten voran und die Kfz-Versicherungsbranche müsse Schritt halten, um nicht von anderen Marktteilnehmern überholt zu werden.

Laut den Versicherungsforen haben mittlerweile 15 Versicherer auf telematischen Diensten beruhende Produkte oder Services im Angebot, somit wachse die Telematik in Deutschland also allmählich aus der Nische.

Diese Einschätzung werde auch durch die Angebote von Allianz und HUK Coburg, die mittlerweile jeweils eine fünfstellige Anzahl an Telematikkunden aufweisen können, befeuert. Die Fachkonferenz habe jedoch einmal mehr gezeigt, dass noch großer Diskussionsbedarf bestehe.

Telematik als strategisches Thema

Stefan Duscha (Allianz), sowie Axel Bischof und Thomas Folwarczny (beide Württembergische Versicherung) gaben Einblicke in produktive Tarife. Mittels eines Gamification-Ansatzes können Allianz-Kunden im Tarif BonusDrive beispielsweise durch gutes Fahren ihre Prämien reduzieren.

Laut Allianz sei dies sowohl ein Mittel die Kunden zu besserem Fahrverhalten anzuhalten, als auch die Interaktionsraten mit ihnen zu steigern. Duscha betonte jedoch auch die Notwendigkeit immer neue Services mit Mehrwerten anzubieten um das Kundeninteresse zu halten.

Bei der Württembergischen Versicherung werde auf eine App-only-Lösung gebaut, die die Nicht-Nutzung des Smartphones während der Fahrt belohne. Hier könne anders als bei vielen anderen Tarifen die Schadenfreiheitsklasse gesenkt werden.

Insgesamt werde Telematik den Versicherungsforen als strategisches Thema angesehen, bei dem Know-how aufgebaut und neue Geschäftsmodelle ausgetestet werden können. Langfristig sollen die Daten helfen, attraktivere Produkte und Services anzubieten.

Blick auf den belgischen Markt

Der Vortrag von Volker Hoja (belgischer Automobilclub VAB NV) habe einen Blick über den deutschen Tellerrand geboten. Bedingt durch seine Lage weise Belgien ein hohes Verkehrsaufkommen auf.

Weiterhin seien dort die Kfz-Versicherungsprämien insgesamt eher niedrig und der Flottenmarkt groß, da Firmenwagen äußerst beliebt seien. Um den Kunden Telematik schmackhaft zu machen, werde hier auf zusätzliche Services als Anreiz gesetzt.

So werden die Fahrdaten unter anderem genutzt, um Trainingsprogramme für sicheres Fahren anzubieten, was besonders im Flottengeschäft bei Risikogruppen wie Taxi- und Kurierbetrieben oder dem Außendienst sinnvoll sei.

Seite zwei: Alles rund um den eCall

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Versicherungstipps: Die erste eigene Wohnung

Wann ist ein Mensch wirklich erwachsen? Mit der Volljährigkeit, einem Job, eigenen Kindern? Die Mehrheit der Bundesbürger sieht das Mieten der ersten eigenen Wohnung als einen der wichtigsten Meilensteine für das Erwachsenwerden.

mehr ...

Immobilien

Streit um Namen an Klingelschildern – Verstoß gegen die DSGVO?

Verstößt das Klingelschild eines Mieters an der Haustür gegen die Datenschutzgrundverordnung? Über diese Frage ist ein heftiger Streit entbrannt. Der Immobilien-Eigentümerverband Haus & Grund empfiehlt aktuell seinen Mitgliedern, vorsorglich die Namensschilder zu entfernen.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz-Versicherung: Welche Merkmale den Tarif in die Höhe treiben

Was treibt den Preis einer Kfz-Versicherung in die Höhe? Und wie lässt sich der Preis am stärksten reduzieren? Die Antworten liefert ein aktueller Vergleich des Online-Portals Check24.

mehr ...

Sachwertanlagen

Beförderungs-Quartett bei ThomasLloyd

Das Geschäft der ThomasLloyd Gruppe wächst immer weiter. Das macht auch neue Führungskräfte notwendig. Gleich vier Mitarbeiter auf einmal konnten sich in dieser Woche über Beförderungen zum Managing Director freuen.

mehr ...

Recht

Wohin mit Nachbars Laub? Ab über die Hecke!

Der Indian Summer begeistert mit rot-, gold- und braungefärbten Blättern. Doch wenn die Laubmassen zusammengekehrt und entsorgt werden müssen, kommt schnell mal schlechte Laune auf – besonders, wenn es sich Nachbars Laubgut handelt. Muss man sich darum kümmern?

mehr ...