26. Februar 2018, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Policen: Die fairsten Serviceversicherer

Kommt es im Verkehr zu Beschädigungen des Fahrzeugs, zeigt sich die Qualität der eigenen Kfz-Police. Doch welche Versicherer regulieren Schäden dabei am fairsten? Dieser Frage ging die Beratungsgesellschaft Servicevalue in einer aktuellen Studie auf den Grund.

Kfz-Policen: Die fairsten Serviceversicherer

Die Bestwertung “sehr gut” erhielten insgesamt sieben der untersuchten Kfz-Versicherer.

Im Auftrag von Focus Money befragte Servicevalue für ihre Studie “Fairste Schaden- und Leistungsregulierer 2018” über 47.000 Kunden, die ihrem Versicherer in den letzten drei Jahren einen Schaden- oder Leistungsfall angezeigt hatten.

Dabei ergaben sich die Rankings für jede Sparte aus dem ungewichteten Mittelwert aller Kundenurteile je Versicherungsunternehmen, bezogen auf eine Zustimmungsskala von eins (“ausgezeichnet”) bis fünf (“schlecht”).

Für die Auszeichnung “Fairster Schadenregulierer” galt laut Servicevalue: Ein “gut” erhielten alle Unternehmen die einen überdurchschnittlichen Wert erzielt haben. Unternehmen, die wiederum über dem Durchschnitt der mit “gut” bewerteten Unternehmen liegen, erhielten das Prädikat “sehr gut”.

Sieben Serviceversicherer mit Bestwertung

In der Kategorie der Kfz-Serviceversicherer untersuchte Servicevalue insgesamt 26 Unternehmen, von denen sieben die Wertung “sehr gut” erhielten: Aachen Münchener, ADAC, Allianz, HUK Coburg, LVM, Württembergische und Zurich.

Mit der AXA, DEVK, Ergo, Provinzial Rheinland, R+V, Signal Iduna, SV Sparkassen Versicherung, VGH und VHV Versicherungen erhielten weitere neun Anbieter das Gütesiegel “gut” für überdurchschnittliche Leistungen.

Diese Versicherer überzeugten ihre Kunden unter anderem mit besonders schneller Bearbeitung, unkomplizierter und nachvollziehbarer Abwicklung von Leistungsanträgen und Zuverlässigkeit bei Zahlungen und Zusagen. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Kfz-Versicherung:

Kfz-Policen: Berliner besonders wechselfreudig

Kfz-Versicherung: Die fünf häufigsten Irrtümer

Kfz-Versicherung: Wechselbereitschaft nimmt ab

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Autor(in),
    was Sie zu den Serviceversicherern schreiben, glauben Sie selbst nicht. Ich kämpfe seit gut 7 Monaten, dass endlich dieser A….verein Aachner & Münchener meinen Schaden reguliert und hier mich monatelang hinhält. Dies ist leider hinlänglich bekannt, dass die A&M sehr gern Kunden im Regen stehen läßt, von der HuK ist auch nicht gerade für guten Service bekannt, da gibt es genug im Netz.
    Laßt einfach Eure Lobbyarbeit.

    Kommentar von A&M Geschädigter — 26. Februar 2018 @ 06:41

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gleicher Job, weniger Rente: 26 % weniger gesetzliche Rente für Frauen

Gleichberechtigung: 26 Prozent – so hoch ist die zu erwartende durchschnittliche Rentenlücke von Frauen im Vergleich zu Männern in Deutschland. Das heißt: Frauen erhalten mehr als ein Viertel weniger gesetzliche Rente vom Staat als ihre männlichen Kollegen. Eine Frau, die mit 67 Jahren in den Ruhestand geht, erhält nach heutiger Berechnung im Monat 140 Euro weniger Rente als ein Mann. 

mehr ...

Immobilien

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Cash.-Branchengipfel: “BaFin-Aufsicht positiv”

Der 9. Cash.-Branchengipfel Sachwertanlagen brachte einige durchaus überraschende Ergebnisse, unter anderem zur geplanten BaFin-Aufsicht über den freien Vertrieb sowie zu den voraussichtlichen Kosten dafür. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B++“ für United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. hat den Fonds „United Investment Partners Projektentwicklungen Deutschland“ mit insgesamt 67 Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B++).

mehr ...

Recht

Nach Ausstieg: Kein Anrecht auf Bestandsübertragung

Regulation und digitaler Wandel verändern die Versicherungsbranche rasant. Vor diesem Hintergrund überprüft das Gros der Vermittler die eigene unternehmerische Ausrichtung. Eine Folge sind zunehmende Zahlen registrierter Versicherungsmakler. Doch was passiert mit dem Bestand? Ein Kommentar von Alexander Retsch, Syndikusanwalt der vfm Gruppe.

mehr ...