VHV schafft Vorstandsressort für Risk & Solvency

Die Aufsichtsräte der VHV a.G. und der VHV Holding AG haben Sebastian Stark (38) mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Vorstand für das neu geschaffene Ressort Risk & Solvency berufen. Die Ressortverantwortung umfasst die Themen Risikomanagement, Solvency sowie Datenschutz und Informationssicherheit.

 

Sebastian Stark wird neuer Vorstand für Risikomanagement und Solvency bei der VHV.

 

Mit der Schaffung des neuen Ressorts trägt die VHV Gruppe der gestiegenen Bedeutung der sehr umfangreichen und komplexen aufsichtsrechtlichen Anforderungen bezüglich der oben genannten Themen Rechnung. Die Entsprechung und Berücksichtigung der aufsichtsrechtlichen Anforderungen sind zu einer wesentlichen Funktion in den Unternehmen der Versicherungswirtschaft geworden.

Der Diplom-Kaufmann Sebastian Stark ist ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet Risikomanagement und Solvency. Als Chief Risk Officer verantwortete er seit 2014 die Abteilung Konzernbetriebswirtschaft und Risikomanagement der VHV Gruppe.

Stark startete zunächst bei der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Köln, wo er zuletzt als Prokurist im Beratungsbereich Financial Service und Risk Insurance tätig war. Dort war er auf Risikomanagementberatung, Projektmanagement und Prüfung von Risikomanagementsystemen bei Versicherungsunternehmen spezialisiert. (dr)

 

Foto: VHV

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.