14. Mai 2019, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz: Geringe Schäden treiben Gewinn – Aktie legt zu

Geringere Schäden durch Naturkatastrophen haben Europas größtem Versicherer Allianz einen überraschend guten Jahresstart beschert. Im ersten Quartal erzielte der Dax-Konzern einen operativen Gewinn von fast drei Milliarden Euro und damit 7,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Allianz: Geringe Schäden treiben Gewinn – Aktie legt zu

Als wichtigster Gewinnbringer erwies sich die größte Sparte der Allianz, die Schaden- und Unfallversicherung.

Das Desaster um den Mittelstreckenjet Boeing 737 Max und der Dammbruch an einer Eisenerz-Mine in Brasilien mit jeweils hunderten Toten schmälerten bei der Allianz den Gewinn nur leicht.

Tatsächlich verdiente die Allianz sogar mehr als von Analysten erwartet. Und Vorstandschef Oliver Bäte sieht den Versicherer auf gutem Weg, in diesem Jahr wie geplant einen operativen Gewinn von elf bis zwölf Milliarden Euro zu erreichen, wie er am Dienstag in München sagte.

Branchenexperten gingen zuletzt im Schnitt von knapp 11,8 Milliarden Euro aus. Am Finanzmarkt kamen die Nachrichten gut an. Im vorbörslichen Handel auf der Plattform Tradegate legte der Kurs der Allianz-Aktie zuletzt rund eineinhalb Prozent zu.

Umsatz steigt überraschend stark

Der Nettogewinn der Allianz wuchs im ersten Quartal wegen geringerer Kapitalerträge lediglich um zwei Prozent auf 1,97 Milliarden Euro.

Analysten hatten hier jedoch sogar mit einem Rückgang gerechnet. Der Umsatz stieg überraschend stark um neun Prozent auf 40,3 Milliarden Euro.

Als wichtigster Gewinnbringer erwies sich die größte Sparte des Konzerns, die Schaden- und Unfallversicherung. Sie profitierte davon, dass sich die Schäden durch Naturkatastrophen im Jahresvergleich auf 141 Millionen Euro mehr als halbierten.

Seite zwei: Allianz steckt Jet-Absturz und Dammbruch gut weg

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Es gibt ganz wenige Anbieter, die wirklich nachhaltig unterwegs sind“

Die Stuttgarter Lebensversicherung wurde für ihre nachhaltige Rentenlinie auf der DKM mit dem Cash.-Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet. Mit Dr. Henriette Meissner, Geschäftsführerin der Stuttgarter Vorsorge Management GmbH, und Klaus-Peter Klapper, Leiter Produkt- und Vertriebsmarketing bei der Stuttgarter, sprach Cash. über die „Stuttgarter Grüne Rente“ sowie die Herausforderungen einer nachhaltigen Altersvorsorge.

mehr ...

Immobilien

Gutachten: Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Nach mehreren Gutachten, denen zufolge der in Berlin geplante Mietendeckel verfassungswidrig sein könnte, kommen einige Rechtswissenschaftler nun zu einem anderen Ergebnis.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Onlinehandel steuert 2019 auf Umsatzrekord zu

Der Onlinehandel steuert 2019 in Deutschland auf einen Umsatzrekord zu. Nach dem bisherigen sehr guten Verlauf werde für das gesamte Geschäftsjahr ein Wachstum von mindestens elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr erwartet, teilte der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Arbeitsunfall? Grenzen der Unfallversicherung auf Firmenfeiern

Auf einer betrieblichen Weihnachtsfeier sind die Beschäftigten grundsätzlich unfallversichert. Doch das gilt nur unter bestimmten Voraussetzungen.

mehr ...