Barmenia, DFV und R+V gründen Konsortium für bKV und Pflege

Claudia Andersch, Vorstandsvorsitzende der R+V Krankenversicherung AG: „Pflege ist und bleibt ein zentrales Thema, mit dem sich jeder beschäftigen sollte. Mit dem neuen Tarifvertrag setzt die Chemiebranche daher ein wichtiges Zeichen in unserer Gesellschaft. CareFlex Chemie ist zugleich eine Blaupause für weitere Branchen. Pflege-Vorsorge ist ein unverzichtbarer Baustein einer jeden Lebensplanung. Sie entlastet nicht nur die pflegenden Angehörigen und ihre Familien. Sie ist auch echter Vermögensschutz.“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutsche Familienversicherung: „Seit Einführung unserer ersten Pflegezusatzversicherung im Jahr 2012 haben wir die Pflegevorsorge in Deutschland revolutioniert und dominieren den Markt produktseitig. Die Umsetzung von CareFlex Chemie ist ein einzigartiges Modell betrieblicher Krankenversicherung und ein riesiger Erfolg für die deutsche Chemie- und Pharmabranche. Dieser basiert auf dem Pilotmodell HenkelCareFlex, welches durch eine vorausgegangene Kooperation zwischen der Deutschen Familienversicherung und IG BCE konzipiert und in der Folge realisiert wurde.“

Dr. Andreas Eurich, Vorstandsvorsitzender der Barmenia Versicherung: „Pflege stellt bereits heute eine enorme Herausforderung dar. So hat ein Pflegebedürftiger momentan im Bundesdurchschnitt über 1.800 Euro aus eigener Tasche zu zahlen, mit der Folge, dass 40 Prozent dieser Menschen in die „Sozialhilfe“ abrutschen. Mit dem einzigartigen Angebot einer arbeitgeberfinanzierten Pflegeversicherung können wir dafür sorgen, dass die Beschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie ihre Lücke zur gesetzlichen Vorsorge sicher schließen können.“ (dr)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.