GDV-Jahresbilanz: Neuer Meilenstein für Beitragseinnahmen

Die deutschen Versicherer zeigen sich zufrieden mit dem Geschäftsergebnis des vergangenen Jahres. So überschritten die Beitragseinnahmen überschritten erstmals die Marke von 200 Milliarden Euro.

GDV-Jahresbilanz: 2018 war ein gutes Jahr für die Branche. Die Beitrageinnahmen überschritten die 200-Milliarden-Euro-Marke.

Über alle drei Sparten hinweg legten sie um 2,1 Prozent zu auf 202,2 Milliarden Euro. Ernüchternd ist das geringe Wachstum in der bAV.

„Angesichts der vielschichtiger gewordenen Risikolandschaft war 2018 ein gutes Jahr für die Branche“, sagte der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Wolfgang Weiler, bei der Vorstellung der Jahresbilanz in Berlin.

Riester wächst und bAV stagniert

So nahmen in der Lebensversicherung die Beitragseinnahmen um 1,4 Prozent auf 91,9 Milliarden Euro zu. Das Neugeschäft gegen laufenden Beitrag verbesserte sich um 1,9 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro, während das Geschäft gegen Einmalbeitrag um 3,7 Prozent auf 27,2 Milliarden Euro zulegte. Das Annual Premium Equivalent (APE) kletterte um 2,5 Prozent auf 8,1 Milliarden Euro.

In der betrieblichen Altersversorgung wuchs die Zahl der Verträge um 0,5 Prozent auf 15,9 Millionen. Erfreulich entwickelte sich mit einem Plus von gut 5,0 Prozent auch das Neugeschäft bei der Riester-Rente. Die Stornoquote liegt nach ersten Schätzungen auf dem sehr niedrigen Vorjahresniveau von 2,6 Prozent.

Seite 2: Kein Verzicht auf Garantien

1 2 3 4 5Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.