Keine Ahnung von Finanzen: Experten fordern Finanzbildung in der Schule

Komplizierte Handyverträge, verschuldete Jugendliche, keine Ahnung von Altersvorsorge: Experten fordern mehr Finanzbildung an den Schulen.

MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) spielen im deutschen Bildungssystem die erste Geige. Finanzthemen finden sich dagegen nahezu gar nicht auf den Lehrplänen. Ein Defizit mit enormen Folgen.

Schüler lernen aus Sicht von Experten zu wenig über Geldthemen. „Ökonomische Unterrichtsinhalte spielen in der Schullandschaft eine zu geringe Rolle“, sagte der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, der Deutschen Presse-Agentur.

An vielen Schulen werde fachfremd unterrichtet, weil ausgebildete Lehrer dafür fehlten. Für das Unterrichten ökonomischer Zusammenhänge brauche es aber Experten. „Das kann kein Politiklehrer nebenbei unterrichten.“

Verbraucherschützer warnen aber davor, externen Experten im Unterricht zu viel Raum zu geben. Schuldnerberater empfehlen Lehrern, mehr mit Praxisbeispielen zu arbeiten – zum Beispiel Mobilfunkverträge durchzugehen. Finanzbildung gehört wesentlich zur Allgemeinbildung

„Finanzbildung als Teil der ökonomischen Grundbildung ist ein wesentlicher Teil der Allgemeinbildung, der erst relativ spät in den Fokus von Schule gerückt ist“, sagte Meidinger. „Dabei ist es ein wichtiger Teil neben Bereichen wie sprachlicher und musischer Bildung. Da gibt es auch heute noch Defizite an deutschen Schulen.“

Auch der Schuldnerberater Frank Wiedenhaupt sieht Handlungsbedarf. „Die Welt ist komplizierter geworden“, sagte das Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der dpa. „Es kommen spürbar immer mehr junge Menschen in die Schuldnerberatungsstellen. Ein häufiger Satz ist dann: ‚Hätte ich das doch nur früher gewusst.“

Wiedenhaupt schlägt vor: „Man könnte im Deutschunterricht ja mal einen Mobilfunkvertrag durchgehen. In Mathe könnte ein Inkassoschreiben durchgegangen werden oder man könnte Zinsberechnungen machen. Oder die Frage stellen, ob ein Prepaid-Handy günstiger ist als ein Vertrag.“ Lehrer kämen nicht darum herum, sich externe Experten dazu zu holen, sagte der Schuldnerberater.

 

Seite 2: Experten warnen

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.