9. Juli 2019, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Allianz schlägt HUK-Coburg im Wachstum

Am 23. Mai mussten die Versicherer zum dritten Mal ihre SFCR-Berichte veröffentlichen. Durch diese erhalten Interessierte Informationen zur Sicherheitslage der jeweiligen Unternehmen. In den Berichten finden sich darüber hinaus noch weitere interessante Hinweise, insbesondere zum Wachstum der Gesellschaften. Wer der Wechselkampf am Ende vergangenen Jahres gewinnt.

Medaille-gewinner-platz-eins-sieger-shutterstock 451681498 in Kfz-Versicherung: Allianz schlägt HUK-Coburg im Wachstum

Im vergangenen Jahr haben die Kfz-Versicherer ihr Beitragsaufkommen leicht um 3,7 Prozent von 27,5 Milliarden € auf rund 28 Milliarden € ausgebaut. Auf Einzelunternehmensebene haben 67 der 94 im Internetportal SolvencyData gelisteten Schaden-/Unfallversicherer ihre Bruttobeiträge in der Kfz-Versicherung ausbauen können.

Den größten Zuwachs erzielte dabei die Allianz mit deutlichem Abstand vor der HUK Coburg Allgemeinen.

Csm Beitragsgewinner Kfz 84f883410c in Kfz-Versicherung: Allianz schlägt HUK-Coburg im Wachstum

Bei der Interpretation der Zahlen gilt es allerdings zu berücksichtigen, dass Unternehmen hier im Gegensatz zum Geschäftsbericht auch das proportionale indirekte Geschäft mit einrechnen. Darüber hinaus scheinen einige Versicherer bei der Zuordnung von Versicherungssparten bzw. -arten anders vorzugehen als in den Geschäftsberichten. Dies zeigt sich gerade bei der sonstigen Kfz-Versicherung.

Einige Versicherer rechnen schief

Während hierunter in den Geschäftsberichten die Kraftfahrzeug-Vollversicherung und die Kraftfahrzeug-Teilversicherung subsummiert werden, rechnen einige Versicherer in ihren Solvenzberichten zusätzliche Risiken, wie beispielsweise die Beistandsleistung Schutzbrief, Camping oder All-Risk Kraftfahrt gewerblich mit ein.

Dies führt dazu, dass die in den Solvenzberichten ausgewiesenen Bruttobeiträge tendenziell etwas höher ausfallen als in den Geschäftsberichten. Dessen ungeachtet sind diese Zahlen mehr als ein Indikator dafür, wie sich die Branche entwickelt. Ins Auge fällt hier die Allianz.

Während die Münchner im Geschäftsbericht ihre gebuchten Bruttobeiträge auf rund 3,5 Milliarden € beziffern, geben sie im SFCR-Bericht einen Wert von rund 3,6 Milliarden Euro an, womit sie auch die Spitzposition einnehmen. Dahinter folgen dann die HUK-Coburg Allgemeine mit 1,95 Milliarden Euro und die Axa (1,4 Milliarden €).

Nachfolgend eine Auflistung der zehn größten Kfz-Versicherer auf Basis der gebuchten Bruttobeiträge:

Csm Beitragseinnahmen Kfz 07efc722c5 in Kfz-Versicherung: Allianz schlägt HUK-Coburg im Wachstum

Aggregiert auf Gruppenebene, welche die Geschäftsstrategien und Marktverteilung realistischer darstellt, hat allerdings die HUK-Coburg mit rund 4,1 Milliarden € (Vorjahr: 3,9 Milliarden €) gebuchter Prämie ihren Vorsprung vor der Allianz-Gruppe behaupten können.

Mit einem Anstieg von 3,6 auf nunmehr 3,9 Milliarden € rücken die Münchner in der SFCR-Zählung aber mittlerweile deutlich näher. Auf dem dritten Platz liegen bei dieser Betrachtung die öffentlich-rechtlichen Versicherer mit knapp 3,1 Milliarden €.

 

Foto: Shutterstock / Assekurata

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Senatorin: Mietniveau in Berlin ist aus den Fugen geraten

In Berlin ist das bundesweit einmalige Mietendeckel-Gesetz in Kraft getreten. Aus Sicht der zuständigen Senatorin bringt es das Mietniveau wieder ins Lot. Das allein reiche aber nicht.

mehr ...

Investmentfonds

Buffett schwächelt zum Jahresende – Aktienrückkäufe auf Rekordniveau

Der US-Staranleger Warren Buffett hat mit seiner Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway zum Jahresende deutlich weniger verdient. In den drei Monaten bis Ende Dezember fiel der operative Gewinn im Jahresvergleich um 23 Prozent auf 4,4 Milliarden Dollar (4,1 Mrd Euro), wie Berkshire Hathaway am Samstag in Omaha mitteilte. Vor allem im Rückversicherungsgeschäft – einem wichtigen Standbein von Buffetts Konglomerat – lief es schlechter.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...