Krankschreibung ohne Arztbesuch: Annahme verweigert

Wenn der Arbeitgeber zwar keine Kenntnis von der fehlenden persönlichen Untersuchung hat, aber dennoch Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit hat, kann er sich an die zuständige Krankenkasse wenden.

Von dieser kann er verlangen, dass sie ein Gutachten des Medizinischen Dienstes über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit einholt.

Start-up verfügt nur über wenige Ärzte

Ermöglicht der Mitarbeiter diese Begutachtung nicht, oder lehnt er es ab, den behandelnden Arzt von dessen Schweigepflicht zu entbinden, kann dies ebenfalls gegen das Vorliegen der Arbeitsunfähigkeit sprechen.

Ein Anhaltspunkt ist auch, wenn der Krankenschein von einem Arzt ausgestellt wurde, der eine auffällige Vielzahl solcher Bescheinigungen ausstellt. Da das Start-up AU-Schein offensichtlich nur über einen oder zwei Ärzte verfügt, dürfte dies auch hier gegeben sein.

Autor Jan Schiller ist Fachanwalt für Arbeitsrecht bei der Wirtschaftskanzlei CMS in Deutschland.

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Krankschreibung:

DAK-Krankenstandreport: 93 Tage wegen Depression

Krankschreibungen seit 2008 um 60 Prozent gestiegen

Krankschreibung per Whatsapp: Ärztekammern raten ab

1 2 3 4 5Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.