Lebensversicherer: Neues Standbein Immobilienkredite

Der Immobilienboom in Deutschland treibt auch das Kreditgeschäft der Lebensversicherer. Im Jahr 2018 stieg das Volumen der ausgezahlten Immobiliendarlehen um fast zwölf Prozent auf 8,4 Milliarden Euro.

Auch die Lebensversicherer verdienen am Immobilienboom. So stieg das Volumen gewährter Immobiliendarlehen um rund zwölf Prozent auf über acht Milliarden Euro.

 

Im Vergleich zu 2017 stiegen die Kreditauszahlungen der Lebensversicherer nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) um 11,8 Prozent auf gut 8,4 Milliarden Euro.

Hinzu kommen Darlehen über knapp 8 Milliarden Euro, die den Kreditnehmern zum Jahresende 2018 bereits zugesagt waren und damit für das laufende Jahr auf einen erneut deutlichen Anstieg hindeuten.

„In der anhaltenden Niedrigzinsphase ist die Immobilienfinanzierung für Lebensversicherer eine attraktive Kapitalanlage”, sagt GDV-Chefvolkswirt Klaus Wiener. „Hypothekenkredite bieten nicht nur hohe Sicherheiten, sondern auch höhere Renditen als langlaufende Staatsanleihen bester Bonität.”

 

Seite 2: Vorteile für Langläufer

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.