23. Mai 2019, 16:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

LKH: Mit 2018 zufrieden – 2019 mit dem Wandel begonnen

Für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) seinen Jahresabschluss. Die hervorragenden Kennzahlen stellen eine solide Ausgangslage dar, um das Unternehmen neu auszurichten. Wie sich die finanzielle Situation im Detail entwickelt hat

2019 LKH Dr -Brake H in LKH: Mit 2018 zufrieden - 2019 mit dem Wandel begonnen

Landeskrankenhilfe V.V.a.G.; Vorstand; Matthias Brake

Die LKH konnte im vergangenen Jahr gebuchte Bruttobeiträge in Höhe von 835,6 Mio. Euro verzeichnen. Wie in der gesamten Branche war der Bestand leicht rückläufig, so dass die Zahl der Versicherungsnehmer am Ende des Berichtsjahres insgesamt 352.048 Personen betrug. In der Krankenvollversicherung konnten trotz schwieriger Rahmenbedingungen dennoch über 1.500 neue versicherte Personen hinzugewonnen werden.

159,9 Millionen Euro für Beitragsrückerstattungen reserviert

Die Gesamtkostenquote der LKH lag in 2018 weiterhin deutlich unter dem Marktniveau mit 2,7 % (vgl. Markt 2017: 8,6 %). Die Verwaltungskostenquote betrug 1,5 % (vgl. Markt 2017: 2,3 %). Die LKH erzielte eine versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote in Höhe von 23,6 % (vgl. Markt 2017: 14,1 %) und konnte eine überdurchschnittlich hohe RfB-Quote von 76,8 % (vgl. Markt 2017: 39,4 %) aufweisen.

Der erwirtschaftete Überschuss lag bei 174,9 Mio. Euro, von denen 159,9 Mio. Euro für die Versicherten in der Rückstellung für Beitragsrückerstattung reserviert wurden. An den Überschüssen beteiligt die LKH ihre Kunden, um Eigenverantwortung und gesundheitsbewusstes Verhalten zu fördern:

Die LKH zahlte im Berichtsjahr insgesamt 62,7 Mio. Euro an Kunden der Krankenvollversicherung als Beitragsrückerstattung zurück. Weitere Anteile an den Überschüssen kamen den Versicherten in Form von Beitragslimitierungen zugute.

Neuausrichtung in 2019 begonnen

„In 2019 haben wir begonnen, das Unternehmen neu auszurichten. Wir möchten künftig stärker als verlässlicher und lösungsorientierter Gesundheitsdienstleister auftreten. Eine konsequente Kunden- und Serviceorientierung soll dabei die Grundlage sein. Selbstverständlich setzen wir weiterhin auf Qualitätsprodukte. Die sehr guten Jahresabschlusszahlen sind eine hervorragende Ausgangslage, um die notwendigen Schritte für diese Neuausrichtung einzuleiten“, erläutert Dr. Matthias Brake, der seit 01.01.2019 als Vorstandsvorsitzender der LKH tätig ist.

Er ergänzt: „Unsere hervorragenden Kennzahlen sind außerdem die Basis, um den Herausforderungen der Branche, der Digitalisierung und des Kapitalmarktes im aktuellen Geschäftsjahr zu begegnen.“

 

Foto: LKH/Thorsten Scherz

Ihre Meinung



 

Versicherungen

OVB will Expansion und Wachstum vorantreiben

Die OVB Holding AG präsentierte ihren Aktionären auf der Hauptversammlung eine gute vertriebliche Entwicklung und einen planmäßigen Ergebnisverlauf. »Bei der Strategieumsetzung erreichten wir im Jahr 2018 wichtige strategische Fortschritte. Unser Ziel ist es, neue Ertragschancen zu erschließen und unsere Marktposition in Europa weiter auszubauen«, sagt Mario Freis, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

mehr ...

Immobilien

Grundsteuer: Nicht alle freuen sich über die Reform

Laut aktuellen Medienberichten steht die Große Koalition vor einer Einigung bei der Reform der Grundsteuer. Der Kompromiss sieht vor, dass die Länder die bundeseinheitliche Grundsteuer mit eigenen Regelungen ergänzen dürfen. Der ZIA sieht dies nur beschränkt positiv. Über die Gründe.

mehr ...

Investmentfonds

DWS: Berichte über eine Schwäche des US-Arbeitsmarkts sind stark übertrieben

Zurzeit richten sich wieder einmal alle Augen auf die amerikanische Zentralbank. Deren Ankündigung, drei Jahre nach Beginn der Zinserhöhungen eine Pause einzulegen, trug im Januar 2019 maßgeblich zur Trendwende an den Märkten bei. Als Anfang Mai die erwartete Einigung im Handelsstreit zwischen den USA und China ausblieb und die Märkte daraufhin mit erneuten Kursverlusten reagierten, waren es wieder die Worte von Zentralbankern, die für Beruhigung sorgten.

mehr ...

Berater

Urlaub: So kommen Sie sicher ans Ziel

Wenn die Deutschen verreisen, ist das Auto ihr liebstes Verkehrsmittel. 2018 fuhren 41,7 Prozent damit in den Urlaub. Wenn das Urlaubsziel nicht gerade um die Ecke liegt und Kinder an Bord sind, kann die Anfahrt schnell zur Nervenprobe werden. Wie Sie sicher ankommen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds-HV: Aktionäre stimmen für weiteren Wachstumsschub

Mit einer Präsenz von rund 78 Prozent des Grundkapitals wurden auf der Hauptversammlung der Lloyd Fonds AG alle Beschlüsse zu den 12 Tagesordnungspunkten mit Zustimmungsquoten über 98 Prozent gefasst.

mehr ...

Recht

BFW: Enteignete Unternehmen bauen nicht

Berlin hatte vor einigen Tagen, wie von uns berichtet, als erstes Bundesland die Enteignung von Wohneigentum angekündigt. Aufgrund akuten Wohnungsmangels ist das Thema in den letzten Wochen ganz oben auf der Agenda. Nun meldet sich der auch BFW Landeverband Berlin/Brandenburg dazu und warnt davor, große private Wohnungsunternehmen zu enteignen.

mehr ...