10. Oktober 2019, 12:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vorsicht vor der Rentenfalle!

Plansecur warnt vor einer Rentenfalle, das Herbstgutachten der Wirtschaftsweisen betreffe jeden. „Es ist zu befürchten, dass weite Teile der Bevölkerung angesichts des ständigen Krisengezeters ihre persönliche Rentenkrise erst bemerken, wenn es zu spät ist”, befürchtet Plansecur-Chef Johannes Sczepan.Shutterstock 1448011811 in Vorsicht vor der Rentenfalle!

„Die Warnung der führenden Wirtschaftsforscher Deutschlands in ihrem Herbstgutachten vor der Rentenfalle ist nicht nur eine Mahnung an die Politik, sondern betrifft beinahe jeden Deutschen“, erklärt Johannes Sczepan, Geschäftsführer der Finanzberatungsgruppe Plansecur. „Ohne neue Weichenstellungen in der Rentenversicherung werden wir ab dem Jahr 2025 vor großen Problemen stehen“, sagte Stefan Kooths vom Institut der Weltwirtschaft in Kiel (IfW) bei der Präsentation des Herbstgutachtens.

Alterung der Bevölkerung belastet Altersvorsorge immens

„Wer sich nicht auf die Politik verlassen will, ist gut beraten, sich selbst um seine private Altersvorsorge zu kümmern“, mahnt Johannes Sczepan. Die Gemeinschaftsdiagnose der Wirtschaftsinstitute geht in ihrem Herbstgutachten davon aus, dass um das Jahr 2050 herum in Deutschland rund 60 Rentner auf 100 Personen im erwerbsfähigen Alter kommen werden. Schon bis zum Jahr 2045 sollen die Sozialausgaben auch durch die Alterung der Bevölkerung von heute knapp 1 Billion Euro auf dann 1,6 Billionen Euro ansteigen.

Keine abstrakten Zahlen in ferner Zukunft

„Vielen Menschen erscheinen diese Angaben als abstrakte Zahlen in ferner Zukunft. Aber wer heute 20, 30 oder 40 Jahre alt ist, wird zu den unmittelbaren Betroffenen gehören, die in einigen Jahrzehnten in die Rentenfalle geraten“, analysiert Plansecur-Chef Johannes Sczepan. Er erklärt: „Wir scheinen politisch von einer Krise in die nächste zu geraten, von der Finanz-, in die Flüchtlings-, in die Klima- und in die Wirtschaftskrise. Es ist zu befürchten, dass weite Teile der Bevölkerung angesichts dieses ständigen Krisengezeters ihre eigene persönliche Rentenkrise erst bemerken, wenn es zu spät ist.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Betriebliche Altersversorgung: So bringen Finanzdienstleister Licht in den Niedrigzinstunnel

Die Entscheidungen der Europäischen Zentralbank zur Zinspolitik belegen neuerlich, dass insbesondere Sparer von der Negativzinspolitik betroffen sind. Schwierig wird dies, wenn dadurch die später ausgezahlte Rente wesentlich geringer ausfällt als geplant. Davon betroffen sind private ebenso wie betriebliche Altersversorgungsverträge.

mehr ...

Immobilien

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...

Investmentfonds

Libra-Partner werden fahnenflüchtig

Facebooks Allianz für die umstrittene Digitalwährung Libra bröckelt mit dem Ausstieg großer Finanzdienste wie Mastercard und Visa. Auch die Internet-Handelsplattform Ebay und der Bezahl-Dienstleister Stripe gingen dem Online-Netzwerk am Freitag von der Fahne. Vor einer Woche hatte bereits Paypal seine Teilnahme an dem stark in die Kritik geratenen Projekt abgesagt.

mehr ...

Berater

J.P. Morgan: Sparerinnen und Anlegerinnen könnten 200 Milliarden Euro investieren

Fehlendes finanzielles Selbstbewusstsein, ausbaufährige Anlagekenntnisse und zu wenig Zeit in der Alltagshektik sind nur einige der Faktoren, die Frauen zwischen 30 und 65 Jahren in Europa (einschließlich Großbritannien) daran hindern, angespartes Kapital von rund 200 Milliarden Euro an den Finanzmärkten anzulegen. 45 Milliarden Euro davon könnten auf Deutschland und Österreich entfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Immobilie „Kontor II“ in Leipzig

Der Investment- und Asset-Manager KGAL hat einen dritten Bürokomplex in Leipzig erworben. Das Objekt “Kontor II” liegt im Graphischen Viertel und wurde für einen europaweit engagierten Immobilien-Spezial-AIF gekauft.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...