Überschussbeteiligungen: Ergo, Condor und R+V im Sinkflug

Die Zinsentwicklungen an den Kapitalmärkten machen die klassische Lebensversicherung zum Auslaufmodell. Fondsgebundene Tarife sind nun die Alternative.

Die Ergo Vorsorge, Ergo Leben, die Victoria Leben und die Condor Lebensversicherungen reagieren auf die Niedrigzinsen an den Kapitalmärkten und passen die laufende Gesamtverzinsung für die klassische Lebensversicherung für das Jahr 2021 an.

„Angesichts der dauerhaft niedrigen Zinsen werden die Ergo Lebensversicherer nach Jahren konstanter Gesamtverzinsungen die Überschussbeteiligung für das Jahr 2021 leicht nach unten anpassen“, sagt Michael Fauser, Vorstandsvorsitzender der Ergo Vorsorge Lebensversicherung AG. Damit folge man der aktuellen Marktentwicklung.

Die Gesamtverzinsungen im Detail

Ergo Vorsorge Leben: Die Ergo Vorsorge Lebensversicherung setzt die laufende Verzinsung im Jahr 2021 bei 2,35 Prozent fest. Hinzu kommen 0,2 Prozent aus Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven. Damit beträgt die Gesamtverzinsung 2,55 Prozent.

Ergo Leben: Sie legt die laufende Verzinsung im Jahr 2021 bei 2,00 Prozent fest. Dazu kommen 0,25 Prozent aus Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven. Damit liegt die Gesamtverzinsung bei 2,25 Prozent.

Victoria Leben: Die laufende Verzinsung beträgt für die Victoria Leben im Jahr 2021 2,00 Prozent. Die Kunden erhalten dazu 0,25 Prozent aus Schlussüberschussbeteiligung und Sockelbeteiligung an den Bewertungsreserven. Die Gesamtverzinsung beläuft sich somit auf 2,25 Prozent.

Condor und R+V senken

Auch die Condor Lebensversicherung hat die Gesamtverzinsung für die Klassik-Rente für 2021 festgelegt. Nach 2,45 Prozent im Vorjahr liegt diese nun bei 2,00 Prozent.

Dabei liegt die laufende Verzinsung bei 1,75 Prozent (Vorjahr: 2,2 Prozent). Die Gesamtverzinsung enthält neben der laufenden Verzinsung die Schlussüberschussbeteiligung sowie die Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven, betonen beide Konzerne in ihren Mitteilungen.

Neben der Condor hat auch die Muttergesellschaft, die R+V Lebensversicherung AG, die neuen Sätze bekannt gegeben. So liegt die Gesamtverzinsung für die modernisierte R+V-PrivatRente Performance 2021 bei 2,05 Prozent.

Darin enthalten sind die laufende Verzinsung von 1,75 Prozent sowie die Schlussüberschussbeteiligung und die Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven. Die laufende Verzinsung hatte der Konzern dagegen deutlich von 2,30 auf 1,75 Prozent gesenkt.

Einen aktuellen Überblick über die Überschussbeteiligungen der Lebensversicherer für 2021 finden Sie hier. (dr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.