Megatrend Nachhaltigkeit in der Altersvorsorge: Ergo bringt neue Fondspolice

Michael Fauser ist Vorstandsvorsitzender der Ergo Vorsorge Lebensversicherung

Der Düsseldorfer Ergo-Konzern modernisiert das Angebot bei der Altersvorsorge und hat mit der Ergo Eco Rente Chance ein neues nachhaltiges Rentenprodukt auf den Markt gebracht. Damit reagiert der Versicherer auf die zunehmend steigende Nachfrage nach nachhaltigen Altersvorsorgeprodukten.

„Mit der Eco Rente Chance ergänzt Ergo das umfassendes Portfolio an flexiblen Altersvorsorge-Produkten und zeigt, dass sich Nachhaltigkeit und eine renditestarke Altersvorsorge sehr gut kombinieren lassen“, sagt Michael Fauser, Vorstandsvorsitzender der Ergo Vorsorge Lebensversicherung AG. Angeboten wird das Produkt über Ergo Life, die als Vorreiter für das Thema Nachhaltigkeit gilt und den gesamten Geschäftsbetrieb CO2-neutral gestaltet.

Nachhaltige Altersvorsorge

Zielgruppe des neuen Produkt sind nach Aussage des Konzern Menschen, denen das Thema Nachhaltigkeit auch in der Kapitalanlage und der Altersvorsorge besonders am Herzen liege. Die Kunden können aus insgesamt 28 Top-Nachhaltigkeitsfonds ihre Favoriten für ihre persönliche Anlage auswählen. Dazu gehört auch der MEAG Nachhaltigkeitsfonds.

Alle zur Auswahl stehenden Fonds berücksichtigen ökologische und soziale Gesichtspunkte sowie Aspekte nachhaltiger Unternehmensführung (ESG-Kriterien), betont der Versicherer.

Dies umfasst etwa Aktivitäten zum Klima- und Umweltschutz oder zur Sicherung fairer Entlohnung. In punkto Flexibilität ist der neue Tarif auf Höhe der Zeit: So sind Fondswechsel innerhalb eines Jahres bis zu zwölfmal kostenlos möglich.

Das Angebot umfasst darüber hinaus ein kostenloses jährliches Rebalancing und eine hohe Flexibilität bei Beitragszahlungen, den Kapitalentnahmen und dem Rentenbeginn.

Nachhaltiger Versicherer

Produktgeber und Risikoträger ist die Ergo-Tochter Ergo Life, die schon früh ihren kompletten Geschäftsbetrieb klimaneutral organisiert hat, etwa durch die Nutzung von Ökostrom, die Umstellung auf E-Mobilität oder die Reduktion von Plastikmüll.

Zudem verspricht der Versicherer, das sämtliche Kapitalanlagen im Ergo Life Deckungsstock nachhaltig angelegt werden. Die Gesellschaft engagiert sich zudem in lokalen Projekten zur Förderung aller drei ESG-Dimensionen.

Die Partnerschaft mit Ergo Life, die Verwendung ausschließlich nachhaltiger Fonds und ein nachhaltiger Deckungsstock seien drei Vorteile die im Marktvergleich beispielhaft sind, betont Fauser. Damit nehme man eine Vorreiterrolle in einem Bereich ein, der dem Unternehmen sehr wichtig sei. (dr)

Foto: Ergo

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.