Vorsorge mit Einmalbeitrag: Allianz hebt Zinsen an

Foto: Allianz
Katja de la Viña, Vorstandsvorsitzende der Allianz Leben

Mehr Zinsen für Lebens- und Rentenversicherungen mit Einmalbeiträgen und für die kurzfristige, vorübergehende Geldanlage: Die Allianz Lebensversicherung hebt die Zinssätze für die ersten Vertragsjahre bei Angeboten zur Altersvorsorge gegen Einmalbeitrag und für ihr Allianz Park Depot an.

Für einen Schatzbrief im Vorsorgekonzept Perspektive mit einer Vertragsdauer von mindestens zehn Jahren erhöht die Allianz die Verzinsung beispielsweise auf 3,5 Prozent, bei einer Vertragsdauer von fünf Jahren auf 2,8 Prozent. 

Stärkere Orientierung an Kapitalmarktsituation

In ihren langfristig verzinsten Vorsorgeangeboten setzt die Allianz in den ersten vier Jahren der Laufzeit sogenannte „eigene Überschussanteilsätze“ an, durch die sich die Verzinsung stärker an der aktuellen Kapitalmarktsituation orientiert. Durch kapitalmarktnähere Konditionen und Zinssätze wolle man die langfristig orientierten Renditechancen aller Verträge im Kollektiv der Versicherten und Vorsorgesparer schützen, betont der Versicherer. Hier folgt Allianz Leben auch einer Empfehlung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Die Erhöhungen betreffen alle Vorsorgekonzepte, bei denen eine Anlage im Sicherungsvermögen erfolgt, und sie kommen allen Vorsorgesparern mit neuen Verträgen zugute. Die Erhöhungen wirken sich dabei anteilig besonders bei Policen mit kürzeren Laufzeiten aus.  

Katja de la Viña, Vorstandsvorsitzende der Allianz Lebensversicherung: „Viele können sich derzeit nicht für eine langfristige Vorsorge entscheiden. Wir möchten sie für uns gewinnen und bieten eine attraktive Verzinsung ab dem ersten Jahr. Und wir machen es für Menschen ab der Lebensmitte und für rentennahe Jahrgänge nochmal attraktiver, jetzt noch Lücken in der Vorsorge zu schließen. Mit Blick auf den demografischen Wandel nutzt das der ganzen Gesellschaft.

Zinssprung beim Allianz Park Depot auf ein Prozent 

Auch für die Park Depots erhöht die Allianz die Verzinsung. Sie steigt von zuletzt 0,05 auf ein Prozent. Damit reagiert die Allianz auf die deutlich gestiegenen Marktzinsen. „Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden attraktive Konditionen für die kurzfristige Geldanlage. Damit bereiten wir gemeinsam mit ihnen eine langfristige Vorsorgeentscheidung vor und haben dafür genau die richtigen Angebote“, so Katja de la Viña.  

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel