Planet Hero Award 2.0: Zurich lobt Nachhaltigkeitspreise aus

Foto: DKM
Boris Herrmann

Die Zurich Gruppe Deutschland lobt gemeinsam mit Weltumsegler und Klima-Botschafter Boris Herrmann den zweiten „Planet Hero Award“ zur Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes aus.

Wer wird Planet Hero 2022? Zum zweiten Mal lobt die Zurich Gruppe Deutschland gemeinsam mit Sportsegler und Klima-Botschafter Boris Herrmann den „Planet Hero Award“ zur Verbesserung des Umwelt- und Klimaschutzes aus. Gesucht werden die besten Ideen und Projekte in den Kategorien Klimaschutz, Biodiversität, Ozean- und Gewässerschutz. Zudem vergibt das Unternehmen einen Sonderpreis in Höhe von 20.000 Euro.

Gemeinschaftsprojekt von Weltumsegler Hermann und Zurich

Der Planet Hero Award ist ein gemeinsames Projekt des Versicherer mit dem Weltumsegler und Zurich Nachhaltigkeitsbotschafter Boris Herrmann. Der Preis wurde erstmals 2021 verliehen. Getragen von dem Leitgedanken, Verantwortung für die gemeinsame Zukunft zu übernehmen.

Ziel sei es, vielversprechende, innovative und effektive Umwelt- und Klima-Initiativen zu unterstützen und diesen bei ihren weiteren Entwicklungsschritten zu helfen, betont der Versicherer. Die besten Projekte werden am 6. Oktober 2022 im Rahmen der Award Verleihung in Köln ausgezeichnet. Die Gewinner-Projekte erhalten – je nach Umfang der Initiative – einen Förderbetrag in Höhe von bis zu 100.000 Euro, 60.000 Euro oder von 30.000 Euro, die über einen Zeitraum von drei Jahren zur Verfügung gestellt werden.

Sonderpreis von 20.000 Euro

Der Zurich Sonderpreis in Höhe von 20.000 Euro wird von der Jury auf Basis von Vorschlägen der Zurich Mitarbeitenden, Zurich Vermittlern und mit Zurich kooperierenden Maklern verliehen. Auch eigene Projektbeteiligungen dürfen von Mitarbeitenden oder Vertriebspartnern für die Kategorie Sonderpreis vorgeschlagen werden. Ein Pate aus dem Vorstand der Zurich Gruppe Deutschland begleitet die Siegerinitiativen zusätzlich als strategischer Berater über den gesamten Förderzeitraum hinweg. 

Der Planet Hero Award ist Teil der breit angelegten Nachhaltigkeitsstrategie der Zurich Gruppe Deutschland. Mit dem Ziel, der weltweit nachhaltigste Versicherer und eines der verantwortungsvollsten Unternehmen zu werden, hat Zurich im September 2021 ein mehrstufiges Maßnahmenpaket mit ehrgeizigen CO2-Zielen in allen Geschäftsfeldern verabschiedet.

Nachhaltigkeit als fester Bestandteil der Unternehmensstrategie

Bereits im Jahr 2019 hat sich Zurich als erste Versicherungsgesellschaft zur Einhaltung der UN-Verpflichtung zur Begrenzung des globalen Temperaturanstiegs auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau (UN Global Compact Business Ambition Pledge) verpflichtet.

Als einer von acht Versicherern ist Zurich seit Juli 2021 außerdem Gründungsmitglied der Net Zero Insurance Initiative (NZIA). Mittlerweile umfasst die Initiative 22 Mitglieder. Darunter Rückversicherer wie die Hannover Re, Swiss, Munich Re oder Lloyds sowie Erstversicherer wie Allianz, Axa, Generali, Aviva und Zurich.

Den Planet Hero Award 2021 gewannen unter den Aspekten Innovation und Skalierbarkeit: das Green-Tech „Wasser 3.0“, „rrreefs e.V.“, „Deutschland forstet auf“ sowie das Projekt „CARBONARA“ der deutschen Schreberjugend. Neben Zurich CEO Dr. Carsten Schildknecht komplettieren Boris Herrmann, Klimabotschafter von Zurich, die anerkannten Experten aus dem Bereich Klimaschutz Dr. Peter Landschützer (Ozeanograph Max-Planck-Institut für Meteorologie), Dr. Katharina Reuter (Geschäftsführerin BNW Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft) sowie Rebecca Freitag (Klimaaktivistin, ehm. UN Jugend-Delegierte) und Alena Schieber (Mitgründerin der globalen Zurich Initiative NEXT), die Jury.

Planet Hero Award Gewinner gesucht – Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2022

Für den Planet Hero Award 2022 können sich bis zum 31. Juli 2022 Bürger, Schulen, Universitäten, gemeinnützige Unternehmen und Vereine über die Webseite www.zurich.de/planethero bewerben.

„Ich bin sehr gespannt auf die Bewerbungen und freue mich auf zahlreiche kreative Ideen. Die visionären Einreichungen im letzten Jahr haben eindrucksvoll bewiesen, mit welchem kreativen Geist den Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit begegnet werden kann“, sagt Schildknecht, Vorstandsvorsitzender der Zurich Gruppe Deutschland.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.