Anzeige
Anzeige
1. Juni 2011, 14:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Anlageberatung führt häufig zu Flops

Viele Anleger verlassen sich bei Investments auf Finanzberater. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass sie mit dieser Strategie nicht unbedingt maximale Erfolge für das eigene Depot einfahren.

Beratung-Kunden-127x150 in Studie: Anlageberatung führt häufig zu FlopsDas haben Forscher der Universitäten Frankfurt am Main und Neapel herausgefunden. Sie haben Anlegerdaten von einer großen deutschen Bank sowie einem großen Online-Broker mit angeschlossenen unabhängigen Finanzberatern untersucht.

Ergebnis: Die Depots von Anlegern, die Beratung in Anspruch nehmen, entwickelten sich nicht besser als Depots vergleichbarer Anleger, die auf Beratung verzichteten.

„Die Ergebnisse lassen sich darauf zurückführen, dass die Berater die systematischen Anlagefehler ihrer Kunden nicht ausreichend korrigieren und häufig auch höhere Kosten produzieren“, sagt Andreas Hackethal, Professor für Finanzen am House of Finance der Frankfurter Goethe-Universität.

Als Hauptursache dafür sehen die Wissenschaftler die falsche Anreizstruktur für Anlageberater, für die der Kundennutzen nicht an oberster Stelle stehe. Vielmehr sei es für sie attraktiver, durch den Verkauf von Anlageprodukten an den damit verbundenen Provisionen zu verdienen.

So zeigt die Untersuchung beispielsweise, dass Kunden nach einer Beratung deutlich mehr Umschichtungen an ihrem Depot vornehmen als Kunden, die ihr Vermögen selbst verwalten.

Eine strengere Regulierung der Anlageberatung, scheint deshalb nach Ansicht der Forscher keine adäquate Lösung zu sein. Eine andere Studie habe ergeben, dass viele Kunden qualifizierte Beratungsangebote meiden und lieber auf ihr eigenes im Durchschnitt mäßiges Anlagegeschick vertrauen.

Seite 2: Bringen Produktinformationsblätter erhoffte Wirkung?

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. […] 02. Jun, 2011 0 Comments Viele Anleger verlassen sich bei Investments auf Finanzberater. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass sie mit dieser Strategie nicht unbedingt […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Studie: Anlageberatung führt häufig zu Flops | Mein besster Geldtipp — 2. Juni 2011 @ 18:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Conwert-Übernahme durch Vonovia perfekt

Vonovia ist es gelungen, mit dem österreichischen Immobilienkonzern Conwert zu fusionieren und so seinen Bestand um über 24.000 Wohnungen zu erweitern. Bis zum Sommer sollen die Unternehmen integriert sein.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsches Aktieninstitut mit eindeutigen Forderungen an die Politik

Viele Berliner Bundespolitiker stehen der Anlage in Aktien weiterhin extrem kritisch gegenüber. Dies könnte allerdings ein Fehler sein, da dieses Instrument ein wichtiges Mittel für die Altersvorsorge ist. Dies trifft insbesondere in dem aktuellen Niedrigzinsumfeld zu.

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...