Anzeige
Anzeige
25. Juni 2013, 12:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34f GewO: Antragsfrist für Erlaubnis verlängert

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWI) hat auf Anraten des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) ein Moratorium bei der Erlaubniserteilung nach Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) erlassen. Es gilt aber nur für Anträge, die bis zum 1. Juli eingereicht wurden.

34f GewO: BMWI erlässt MoratoriumDie bislang geltende Erlaubnis zur Finanzanlagenvermittlung oder -beratung nach Paragraf 34c GewO verliert Anfang Juli ihre Gültigkeit. Entsprechend hoch ist nach Auskunft von DIHK-Gewerberechtsexpertin Mona Moraht die Zahl der Anträge für eine Erlaubniserteilung gemäß Paragraf 34f GewO, und nicht jeder wird bis zum Stichtag bearbeitet sein.

“Wichtig für den Antragsteller ist, dass er seine Vermittlungstätigkeit auch dann weiter ausüben kann, wenn er seinen Antrag zwar fristgemäß und vollständig eingereicht hat, die Erlaubnis aber bis zum Stichtag in Einzelfällen noch nicht erteilt ist”, so Moraht.

Moratorium bis Ende 2013

Daher sei das BMWI einer Anregung der DIHK nachgekommen und habe die Übergangsfrist für die Erlaubniserteilung gemäß Paragraf 34f GewO im vereinfachten Verfahren bis zum zum 31. Dezember 2013 verlängert.

Das bedeutet, dass Finanzanlagenvermittler, die bis spätestens 1. Juli 2013 ihren Antrag mit allen Unterlagen bei der zuständigen IHK eingereicht haben, auch dann weiter praktizieren können, wenn die formale Bestätigung noch nicht vorliegt.

Keine Untersagungen und Bußgelder

Das Moratorium gilt für Vermittler, die bereits am Jahresende 2012 tätig waren. Ohne das Moratorium dürfte ein Finanzlagenvermittler, der die Erlaubnis nach Paragraf 34f GewO nicht rechtzeitig erteilt bekommt, nicht mehr tätig sein.

Von einer Erteilung von Bußgeldern und Untersagungen wegen fehlender Erlaubnis nach Paragraf 34f GewO und fehlender Eintragung im Vermittlerregister solle im Rahmen des Opportunitätsprinzips bis Jahresende abgesehen werden, wenn der Antragsteller Inhaber der 34c-Lizenz ist, empfiehlt das BMWI.

Fast 17.000 Finanzanlagenvermittler registriert

Bis zum 15. Juni 2013 haben sich 16.845 Finanzanlagenvermittler gemäß Paragraf 34f GewO bei der DIHK registriert. Das sind über viermal so viele wie zur Halbzeit der Frist Ende März.

34f GewO: BMWI erlässt Moratorium

Quelle: DIHK

Der Großteil (16.678) hat eine Erlaubnis für die Vermittlung von Investmentfonds, 4.407 für geschlossene Fonds und 1.973 für sonstige Vermögensanlagen (Mehrfachzählungen möglich). (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...