Anzeige
14. August 2014, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MLP legt bei Erlösen und Ergebnis zu

Wie der Wieslocher Finanzdienstleister mitteilt, hat MLP im ersten Halbjahr 2014 seine Gesamterlöse und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum  erhöht. Für das zweite Halbjahr ist die Konzernleitung demnach vorsichtig optimistisch.

MLP meldet Plus bei Erlösen und Ergebnis

Dr. Uwe Schroeder-Wildberg: “Wie in unserem Geschäftsmodell üblich ist das zweite Halbjahr sehr wichtig. Wir sind vorsichtig optimistisch, in den kommenden Monaten eine deutliche Beschleunigung zu sehen.”

Der MLP-Konzern (Rang zwei der Cash.-Hitliste der Allfinanzvertriebe) hat die Gesamterlöse im ersten Halbjahr um zwei Prozent auf 227,9 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2013: 224,3 Millionen Euro) gesteigert. Gleichzeitig legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 12 Prozent auf 5,5 Millionen Euro zu. In einem nach wie vor schwierigen Marktumfeld konnten laut MLP die Altersvorsorge, das Vermögensmanagement und die Sachversicherung Zuwächse verzeichnen. Herausfordernd bleibe dagegen das Beratungsfeld Krankenversicherung.

“MLP hat im ersten Halbjahr einige positive Entwicklungen verzeichnet. Aber der Markt ist alles andere als einfach. Vor allem die Krankenversicherung liegt branchenweit noch hinter unseren Erwartungen zurück”, kommentiert MLP-Vorstandsvorsitzender Dr. Uwe Schroeder-Wildberg. “In den vergangenen Jahren hat MLP bewiesen, auch mit schwierigen Rahmenbedingungen zurecht zu kommen. Wie in unserem Geschäftsmodell üblich ist das zweite Halbjahr sehr wichtig. Wir sind vorsichtig optimistisch, in den kommenden Monaten eine deutliche Beschleunigung zu sehen.”

Zuwächse bei Altersvorsorge und Vermögensmanagement

Im Zeitraum von Januar bis Juni 2014 hat MLP Provisionserlöse in Höhe von 205,4 Millionen Euro erwirtschaftet (erstes Halbjahr 2013: 204,5 Millionen Euro). Die Erlöse aus dem Zinsgeschäft gingen demnach demnach leicht auf 11,4 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2013: 11,5 Millionen Euro) zurück. Die sonstigen Erlöse lagen mit 11,2 Millionen Euro 35 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum (erstes Halbjahr 2013: 8,3 Millionen Euro).

MLP meldet Plus bei Erlösen und Ergebnis

Quelle: MLP

Die Erlöse in der Altersvorsorge stiegen laut MLP von 83,5  Millionen Euro auf 84,3  Millionen Euro stiegen. Das vermittelte Neugeschäft liegt demnach mit 1,37 Milliarden Euro um acht Prozent über dem Vorjahreswert (1,27 Milliarden Euro). Im Vermögensmanagement erhöhte MLP die Erlöse im ersten Halbjahr um drei Prozent auf 67 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2013: 65,3 Millionen Euro), das betreute Vermögen stieg auf 25,3 Milliarden Euro zu (31. März 2014: 24,4 Milliarden Euro).

Seite zwei: Krankenversicherung bleibt Sorgenkind

Anzeige

1 Kommentar

  1. Woher soll der Schub in der BAV kommen. Durch Schulung und vertriebsorientierten Verkauf, wo dem Kunden die Nachteile verschwiegen werden? Oder durch kundenorientierten Verkauf, wo nur der Kunde zielgerichtet geworben wird für den es sich wirklich lohnt. Dazu sind die meisten Vertriebler fachlich garnicht in der Lage.

    Kommentar von Reiner — 29. August 2014 @ 19:48

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...