Anzeige
Anzeige
9. Dezember 2015, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Rechtzeitig mit der Nachfolgeplanung beginnen”

Thomas Öchsner ist Geschäftsführer der Resultate Institut für Unternehmensanalysen und Bewertungsverfahren GmbH und beschäftigt sich mit Nachfolge und Bewertung von Maklerunternehmen. In Teil II des Interviews mit Cash.-Online spricht er über Wertermittlung und Verkauf. (zu Teil I)

Nachfolge: Rechtzeitig mit der Planung beginnen

Thomas Öchsner: “Bei unvorteilhafter Gestaltung können sich hohe Kaufpreise oder Rentenzahlungen schnell zu einem Steuerfiasko entwickeln.”

Cash.-Online: Was sind konkret die Faktoren, die Sie bei der Bewertung eines Maklerunternehmens einbeziehen und wie ermitteln Sie ganz konkret den Wert eines Maklerunternehmens?

Öchsner: Vor der Bewertung kommen die Analyse und die Gestaltung des, individuell unterschiedlichen, optimalen Szenarios. Neben vielen Faktoren spielen hierbei die Zeitachse, die Marktsituation, die individuelle steuerliche Situation, sowie persönliche und finanzielle Ziele eine wesentliche Rolle.

Die darauf folgende Bewertung kann mit unterschiedlichen Methoden erfolgen, orientiert sich jedoch immer an den zu erwartenden zukünftigen Erträgen beziehungsweise Mittelzuflüssen. Die in der Branche so beliebten Umsatz-Multiplikatorverfahren werden dieser Anforderung nicht gerecht.

Wenn Sie den Wert eines Maklerunternehmens ermitteln, dann kostet das Geld. Wieso sollte ein Makler dieses Geld ausgeben, wenn er auf der anderen Seite kostengünstige oder gar kostenlose Tools nutzen kann, um den Wert seines Bestands auf einfache Weise zu ermitteln?

Das ist eine berechtigte Frage. Eine Bewertung folgt immer einem Zweck. Wenn der Anlass der Bewertung ein Verkauf ist, sollte die Wertermittlung immer mit dem Ziel der Ermittlung eines Wertsteigerungspotenzials verbunden sein.

Dieses Potenzial, das direkt im Portemonnaie des Maklers landen kann, zeigen einfache Tools nicht auf. Darüber hinaus ist es sinnvoll, wenn sich der abgebenden Versicherungsmakler, argumentativ gut auf die anstehenden Verkaufsverhandlungen vorbereitet. Das gelingt ihm mit einem Wertgutachten besser, als mit willkürlich beeinflussten Werten.

Seite zwei: “Rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

Studie: Keine spürbaren Entlastungen durch PSG I

Nur ein Viertel der Pflegenden in Deutschland stellen seit dem Inkrafttreten des ersten Pflegestärkungsgesetzes (PSG I) eine Verbesserung der eigenen Situation fest. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Continentale Krankenversicherung hervor.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft den Commerzbank-Tower

Die Patrizia Immobilien AG kauft eines der Wahrzeichen der Frankfurt Skyline – den Commerzbank-Tower. Das Gebäude am Kaiserplatz ist mit seinen 259 Metern das höchste Gebäude in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank im Abwärtsstrudel

Die Verunsicherung über die Stabilität der Deutschen Bank sitzt tief – trotz aller Bemühungen der Frankfurter, wieder Ruhe einkehren zu lassen. Und langsam werden auch andere Geldhäuser in Mitleidenschaft gezogen. Die Finanzmärkte sind hochnervös.

mehr ...

Berater

Commerzbank: Jobabbau vor allem in Deutschland

Weniger Stellen, weniger Geschäftsbereiche, mehr Digitalisierung – der neue Konzernchef Zielke baut die Commerzbank radikal um. Der Vorstand ist überzeugt, die Bank damit profitabler zu machen. Der Verkauf der Firmenzentrale spült Geld in die Kasse.

mehr ...

Sachwertanlagen

Buss Capital veröffentlicht Leistungsbilanz 2015

Der Asset Manager Buss Capital hat seine Leistungsbilanz für das Geschäftsjahr 2015 veröffentlicht. Im Schnitt zahlten die zehn laufenden geschlossenen Fonds demnach 6,4 Prozent der Einlagen an die Anleger aus.

mehr ...

Recht

34i GewO: Der Countdown läuft

In einem knappen halben Jahr müssen Baufinanzierungsberater den Sachkundenachweis für Paragraf 34i GewO haben. Neben einigen Herausforderungen bietet sich die Chance, die Professionalisierung der Branche voranzutreiben. Gastbeitrag von Jörg Haffner, Qualitypool

mehr ...