Anzeige
21. Juli 2015, 08:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hitliste der Spezialvertriebe: Immobiliensegment vorne

Wie die Cash.-Hitliste der Spezialvertriebe zeigt, war auch 2014 ein schwieriges Geschäftsjahr für die Marktakteure. Während im Immobilienbereich und bei der Baufinanzierung tätige Vertriebe teilweise deutliche Umsatzsprünge verbuchen konnten, mussten vor allem Vertriebe im Segment Sachwertanlagen hohe Rückgänge verkraften.

Spezialvertriebe

Der erstplatzierte Spezialvertrieb im Bereich Baufinanzierung ist die Münchener Interhyp AG.

Der erstplatzierte Spezialvertrieb in der aktuellen Cash.-Hitliste im Bereich Baufinanzierung, die Münchener Interhyp AG, konnte die positive Entwicklung aus dem Vorjahr (plus 19 Prozent) fortsetzen und die Provisionserlöse um über 31 Prozent auf 181,4 Millionen Euro steigern.

Immobiliensegment vorne

Auch der Erstplatzierte im Bereich Immobilien, die Planet Home Group, hat vom anhaltend hohen Interesse an Immobilien profitiert. Mit einem Anstieg der Provisionserlöse um 3,68 Prozent von 56,4 Millionen Euro auf 58,4 Millionen Euro konnten die Münchener ihren Spitzenplatz souverän halten und den Zuwachs aus dem letzten Jahr von rund einem Prozent steigern.

“Eine der größten Herausforderungen war auch 2014, eine anspruchsvolle Klientel für das eigene Dienstleistungsangebot zu begeistern”, erläutert Fritz Lang, Vorstandssprecher der Planet Home Group.

Spezialvertriebe

Hitliste der testierten Erlöse von Spezialvertrieben: Nur die Hälfte der Spezialvertriebe haben im Geschäftsjahr 2014 bei den Provisionserlösen zulegen können.

Rückgänge bei Sachwertanlagen

Für den Erfolg sind demnach vor allem die starke Immobiliennachfrage sowie die verstärkte Zusammenarbeit mit den Bankpartnern verantwortlich. Auch für 2015 erwartet der Münchener Spezialvertrieb eine anhaltend starke Nachfrage.

2013 war laut BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen das platzierungsschwächste Jahr der Branche seit Beginn der Markterhebungen im Jahr 2003: Lediglich 9,3 Milliarden Euro wurden demnach in Sachwerte investiert. Fast alle Vertriebe im Segment Sachwertanlagen hatten dementsprechend 2013 mit deutlichen Rückgängen zu kämpfen.

Seite zwei: “Administrativer Mehraufwand ist großes Hindernis”

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Basler: Wiens wird CFO

Julia Wiens wurde in den Vorstand der Basler Versicherungen berufen. Sie übernimmt zum 1. Februar 2017 die Leitung des Ressorts Finanzen/Kapitalanlagen. Bisher war sie für den Bereich Risikosteuerung der Basler Versicherungen verantwortlich.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...