Anzeige
Anzeige
5. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI mit Mammut-Leistungsbilanz

Die Leistungsbilanz 2007 des Hamburger Emissionshauses HCI Capital AG hat einen Rekordumfang von nicht weniger als 480 Seiten. Die elektronische Version des Soll-Ist-Vergleichs hat als pdf-Datei eine Größe von 12 MB, die gedruckte Fassung wiegt mehr als zwei Kilo.

Das enorme Volumen resultiert einerseits daraus, dass HCI mit insgesamt 468 Fonds bislang mit Abstand die meisten Beteiligungsangebote aller deutschen Initiatoren aufgelegt hat. Andererseits war das Unternehmen im Vorjahr noch mit weniger als der Hälfte der Seiten ausgekommen.

Grund für die Explosion des Umfangs: Anders als in den Vorjahren stellt HCI die Ergebnisse nicht mehr nur tabellarisch dar, sondern ? mit Ausnahme der bereits aufgelösten Angebote und der Fonds der Tochtergesellschaft HSC – für jeden Fonds auf einer einzelnen Seite mit jeweils rund 130 Zahlen plus Erläuterungen. Zusammen mit tabellarischen Übersichten dürfte die Leistungsbilanz weit über 50.000 Zahlen enthalten.

So sehr das Bemühen der Branche und ihres Verbands VGF, Berlin, um Transparenz zu begrüßen ist: Kritiker werde nun wohl nicht zu Unrecht die Fragen stellen, ob HCI nicht über das Ziel hinausschießt. Denn wer soll das alles lesen? Selbst die Wirtschaftsprüfer Björn Hagedorn und Frank Fruggel von der RTC Revision Treuhand Consulting GmbH, Bremen, weisen in ihrer Prüfungsbescheinigung darauf hin, dass sie die Angaben in der Leistungsbilanz nur auf Basis von Stichproben geprüft haben. (sl)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Außergewöhnliche Belastungen: Mehr Geld vom Finanzamt

Steuerzahler können sogenannte “außergewöhnliche Belastungen” weitergehender als bisher steuerlich geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem heute veröffentlichten Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...