Anzeige
10. Mai 2010, 11:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI Capital schreibt unter das erste Quartal 2010 eine kleine schwarze Zahl

Das börsennotierte Emissionshaus HCI Capital AG, Hamburg, konnte eigenen Angaben zufolge das erste Quartal 2010 mit einem Konzernergebnis von plus 1,4 Millionen Euro abschließen, nachdem das Vorjahresergebnis noch bei knapp minus 2,5 Millionen Euro gelegen hatte. Das platzierte Eigenkapital sank jedoch binnen Jahresfrist von 30,1 auf 17,9 Millionen Euro.

HCI-127x150 in HCI Capital schreibt unter das erste Quartal 2010 eine kleine schwarze Zahl

Mit gut 16,3 Millionen Euro entfiel der größte Teil des diesjährigen Neugeschäfts auf die Produktsparte „Transport & Logistik“, gefolgt von Lebensversicherung-Zweitmarktofferten (859.000 Euro) und Energiefonds (555.000 Euro). Für ihre Immobilienfonds konnte HCI Capital in den ersten drei Monaten lediglich 120.000 Euro einsammeln.

Dennoch gibt sich der HCI-Vorstandsvorsitzende optimistisch: „Wir sehen in der aktuellen Geschäftsentwicklung, dass das Anlegervertrauen in geschlossene Fonds wieder zurückkehrt“, sagt Dr. Ralf Friedrichs. „Wir sind zuversichtlich, dass sich dieser Trend in den kommenden Monaten verstärken wird.“ Zudem werde die HCI-Gruppe von den sich erholenden Schiffsmärkten profitieren. Die Sanierung der laufenden Schiffsfonds sei jedenfalls im letzten Quartal gut gelaufen: Mehr als 2.000 Anleger hätten zugestimmt, rund 20,9 Millionen Euro an Ausschüttungen zu reinvestieren.

Die Umsatzerlöse entwickelten sich laut der Unternehmensmitteilung binnen Jahresfrist mit nahezu 10,1 Millionen Euro stabil. Der Vorstand rechnet mit einem Quartalsergebnis vor Zinsen und Steuern von 666.000 Euro und gibt den Bestand an liquiden Mitteln zum Stichtag am 31. März 2010 mit 21,3 Millionen Euro an. Die Eigenkapitalquote habe bei 31,5 Prozent gelegen. Im Februar dieses Jahres hatte die HCI-Gruppe mit ihren wichtigsten Gläubigerbanken ein Konzept erarbeitet, das den Initiator von den wichtigsten Bürgschaften und Garantien bis zum 30. September 2013 freistellt. (af)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. […] Anlegern aufgebrachtes Eigenkapital zur Stützung schon bewirtschafteter Fonds …WeiterlesenMay10HCI Capital schreibt unter das erste Quartal 2010 eine kleine schwarze Zahl – cash-online.decash-online.deDie Sanierung der laufenden Schiffsfonds sei jedenfalls im letzten Quartal gut […]

    Pingback von schiffsfonds | buzzlogs — 28. Mai 2010 @ 01:55

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: HCI Capital schreibt unter das erste Quartal 2010 eine kleine schwarze Zahl: Das börsennotierte E… http://bit.ly/9IMvs5 … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die HCI Capital schreibt unter das erste Quartal 2010 eine kleine schwarze Zahl - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 10. Mai 2010 @ 12:09

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverrentung mit Nießbrauchrecht – die Knackpunkte

Das Vermögen vieler Senioren ist in Immobilieneigentum gebunden. Eine Immobilienverrentung durch ein sogenanntes Nießbrauchrecht kann den Eigentümern zu mehr finanzieller Freiheit verhelfen und bietet gleichzeitig Chancen für Investoren.

Gastbeitrag von Otto Kiebler, Haus plus Rente

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...