Anzeige
Anzeige
17. Juni 2011, 13:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fonds-Vermittler: Wer künftig die Schulbank drücken muss

Die Regulierung der Fonds-Vermittler nimmt Formen an. Das Wirtschaftsministerium hat nun einen Diskussionsentwurf für eine Verordnung vorgelegt, die als Ergänzung zum Paragrafen 34 f GewO dienen soll. Unter anderem gibt es konkrete Hinweise zur Sachkundeprüfung.

Schule in Fonds-Vermittler: Wer künftig die Schulbank drücken muss

In dem neuen Gesetz, dass unter anderem den Fonds-Vertrieb regeln soll und derzeit im Bundestag diskutiert wird, ist die Einführung eines neuen Paragrafen 34 f Gewerbeordnung (GewO) für Finanzanlagenvermittler vorgesehen. Im Paragrafen selbst gibt es jedoch keine Vorschriften zur Ausgestaltung zu den Theman Sachkundeprüfung, Registrierungsverfahren, Berufshaftpflichtversicherung sowie Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten. Das soll nun über eine Verordnung geregelt werden, die Cash.Online vorliegt.

Im Großen und Ganzen ist die Sachkundeprüfung an die der Versicherungsvermittler angelehnt. Grundsätzlich gibt es einen schriftlichen und einen praktischen Teil, aber auch jede Menge Ausnahmen, wer diese Prüfung nicht absolvieren muss.

Der schriftliche Part besteht demnach aus den drei Bereichen Investmentfonds, geschlossene Fonds sowie Vermögensanlagen und Genossenschaftsanteile. Welche Sparte dabei geprüft wird, ist vom Umfang der beantragten Erlaubnis abhängig, da auch Teilerlaubnisse möglich sind. Unabhängig davon müssen alle Prüflinge im schriftlichen Prüfungsteil ihre Kenntnisse über Beratung und Vertrieb von Finanzanlageprodukten nachweisen.

Bei der praktischen Prüfung wird auf der Grundlage eines Fallbeispiels ein Beratungsgespräch simuliert. Der Teil der Sachkundeprüfung muss nach dem Entwurf grundsätzlich von allen, unabhängig vom Umfang der beantragten Erlaubnis, abgelegt werden. Jedoch gibt es hier, im Gegensatz zur schriftlichen Prüfung, Sonderregelungen.

Den praktischen Teil müssen diejenigen nicht absolvieren, die bereits eine Erlaubnis als Versicherungsvermittler oder -berater haben oder einen vor dem 1. Januar 2009 abgelegten Abschluss als Versicherungsfachmann oder -frau des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft besitzen.

Seite 2: Wer vom Sachkundenachweis gänzlich befreit ist

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] 19. Jun, 2011 0 Comments Die Regulierung der Fonds-Vermittler nimmt Formen an. Das Wirtschaftsministerium hat nun einen Diskussionsentwurf für eine Verordnung vorgelegt, die als Ergänzung […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen […]

    Pingback von Fonds-Vermittler: Wer künftig die Schulbank drücken muss | Mein besster Geldtipp — 19. Juni 2011 @ 15:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

Meag baut Vertriebsteam aus

Meag verstärkt sein Vertriebsteam mit Thomas Webers (54). Seit Anfang Januar kümmert sich Webers als Senior Relationship Manager schwerpunktmäßig um den Ausbau des Wholesale Bereichs.

mehr ...

Berater

Beratungsdokumentation: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neue Leitfäden

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat neue kostenlose Praxishilfen für die Dokumentation in der Versicherungsvermittlung veröffentlicht. In ihnen werden sechs Leitsätze zur Beratungsdokumentation umgesetzt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...