Anzeige
Anzeige
19. Juli 2012, 13:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insti-Einzelhandelsimmobilienfonds der Hahn Gruppe erreicht 262 Millionen Euro

Die Hahn Gruppe in Bergisch-Gladbach hat für den von ihr und der LRI Invest S.A. verwalteten institutionellen Fonds HAHN-FCP-FIS-German Retail Fund seit Anfang des Jahres Zeichnungszusagen von rund 60 Millionen Euro Eigenkapital bei Profi-Anlegern eingesammelt.

Kuhlmann Hahn-126x150 in Insti-Einzelhandelsimmobilienfonds der Hahn Gruppe erreicht 262 Millionen Euro

Thomas Kuhlmann, Vorstandsmitglied der Hahn Gruppe

Der luxemburgische Fonds wurde im Jahr 2008 mit einem Zielvolumen von 300 Millionen Euro aufgelegt, die ausschließlich in großflächige Einzelhandelsimmobilien in Deutschland investiert werden sollen. Insbesondere Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke aus dem deutschsprachigen Raum hätten sich bisher beteiligt.

Wie die Hahn Gruppe mitteilt, besteht das Portfolio aktuell aus 19 Immobilien mit einem Investitionsvolumen von insgesamt 382 Millionen Euro bei einem Brutto-Fondsvermögen in Höhe von 407 Millionen Euro. Die Fondsobjekte seien nahezu vollständig vermietet, die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge liege bei rund zehn Jahren.

Die Fondsmanager planen, in den kommenden Quartalen das Immobilienvermögen um 150 Millionen Euro aufzustocken, vorzugsweise mit Core-Objekten und zu einem begrenzten Teil in Value-Added-Immobilien.

“Wir freuen uns über das nachhaltige Interesse der Investoren an unserem institutionellen Fonds HAHN FCP. Die eingeworbenen Zeichnungszusagen bestätigen unsere Arbeit als spezialisierter Asset- und Fonds-Manager für Einzelhandelsimmobilien”, so Thomas Kuhlmann, Mitglied des Vorstand der Hahn Gruppe. “Wir verfügen über eine vielversprechende Akquisitionspipeline und werden die verfügbaren Mittel des Fonds zügig in attraktive Objekte investieren können. Die Nutzungsart Einzelhandel bietet weiterhin überdurchschnittlich gute Rendite- und Wertentwicklungspotenziale.” (af)

Foto: Hahn Gruppe

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

GDV bemängelt fehlendes Bewusstsein für Cyber-Crime

Bereits jeder vierte Kleinbetrieb oder Mittelständler (28 Prozent) hat finanzielle oder materielle Schäden durch Cyber-Angriffe erlitten. Dies zeigt eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

S&K-Gründer zu Haftstrafen verurteilt

Einer der größten Wirtschaftsstrafprozesse Deutschlands um die Frankfurter Immobilienfirma S&K geht mit einer Verurteilung der geständigen Angeklagten zu Ende. In dem Verfahren ging es um die Aufklärung eines vermeintlichen Schneeballsystems.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Der geschlossene Fonds ist tot – es lebe der geschlossene Fonds!

Schon häufig wurden geschlossene Fonds abgeschrieben, sie haben sich aber immer wieder in den Markt zurückgekämpft. Kommt es nun zu einer erneuten Wiederbelebung?

Gastbeitrag von Susanne Maack, Deutsche Makler Akademie (DMA)

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...