Anzeige
29. Oktober 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mandare-Vertriebsgipfel 2013 auf Mallorca

Die Mandare-Akademie lud in diesem Jahr erstmals zum Vertriebsgipfel. Mehr als 80 Finanzdienstleister und Berater trafen sich vom 10. bis 13. Oktober in Santa Ponsa auf Mallorca. Die Bildungseinrichtung des Liechtensteiner Anbieters von Sachwert- und Substanzwertstrategien Mandare, ist mit der Premiere zufrieden.

Vertriebsgipfel 2013 auf Mallorca: Veranstaltet zieht positives Fazit

Rolf B. Pieper (5. v.r), Leiter der Akademie und die Referenten vor der Bucht von Santa Ponsa.

“Wir wollten mit der Mandare-Akademie Expertenwissen vermitteln und das möglichst am einem schönen Ort. Und ich glaube, das ist uns gelungen”, so Rolf B. Pieper, dem Leiter der Mandare-Akadmie und Organisator der Veranstaltung. An zwei Tagen standen 19 Vorträge aus den Bereichen Investment-, Vorsorge-, und Sachwertstrategien auf der Agenda des Vertriebsgipfels.

Ein umfangreiches Rahmenprogramm bot den Teilnehmern zudem die Möglichkeit zum Austausch mit Kollegen und Referenten. Als Top-Referent sprach am 11. Oktober Professor Dr. Thorsten Polleit, einer der führenden deutschen Ökonomen, und stellte neben Lösungen für Anleger aus der Österreichischen Ökonomieschule auch das mit seinem Partner Matthias Riechert entwickelte Konzept Value Investing vor.

Abwechslungsreiches Vortragsprogramm mit 19 Referenten

Ein weiteres Highlight bildete der Vortrag von Rolf B. Pieper, der über Sachwerte im Umfeld von Inflation, Depression, Verschuldung und Eurokrise referierte und den Solid Anchor Fund als Wertsicherungskonzept der Mandare vorstellte. Weitere Referenten waren Marc Hinrichsen, Geschäftsführer des Maklerversicherer Hans John Versicherungsmakler, der über die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung referierte und Marc Schumannn, Geschäftsführer der Solvium Capital Gruppe, dessen Vortrag sich mit der Frage beschäftigte, inwieweit Container-Investments eine Alternative zu Festgeld und sofortbeginnenden Renten sind.

Die Themen der Vorträge erstreckten sich dabei von Pflegeimmobilien über Venture Capital bis hin zu Investition in Diamanten und Teakholzplantagen. “Bei der Auswahl der Referenten haben wir den Markt nach interessanten und nachhaltigen Investmentmöglichkeiten sondiert un diese geprüft”, erläutert Organisator Pieper. Den Abschluss des zweiten Tages bildete eine Diskussionsrunde mit den Vorständen des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. Carsten Brückner und Norman Wirth zu Regulierung von Produkten und Vertrieb. (jb)

Foto: Mandare

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Gerüchteküche um Generali brodelt

Um den italienischen Versicherer Generali ranken sich neue Übernahmegerüchte. Die italienische Tageszeitung “La Repubblica” berichtete am Dienstag, die Bank Intesa Sanpaolo erwäge ein Übernahmeangebot für Generali. Die Aktien des Versicherers trieb das in die Höhe.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung wird digitaler

Die Digitalisierung nimmt in der Immobilienfinanzierung einen immer höheren Stellenwert ein. Der Gesamtmarkt für Immobilienfinanzierungen ist im Jahr 2016 unter dem Vorjahr geblieben. Nach eigenen Angaben konnte der Marktplatz Europace dennoch wachsen.

mehr ...

Investmentfonds

Danske-Invest sieht Osteuropa-Aktien positiv

Im Jahr 2016 entwickelten sich die osteuropäischen Aktienmärkte keinesfalls einheitlich. Insgesamt ist die Bewertung immer noch noch attraktiv.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI baut Geschäftsfeld Projektentwicklung aus

Die ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe hat 2016 im Geschäftsfeld Projektentwicklung/Bauträger etwa 460 Wohneinheiten für insgesamt rund 90 Millionen Euro verkauft (Vorjahr 80 Millionen Euro) und die Projektpipeline um ein Drittel ausgebaut.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...