Anzeige
Anzeige
14. Juli 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Börse Hamburg: Eingefrorene Immo-Fonds dominieren Handel

Der Fondshandel an der Börse Hamburg wurde im ersten Halbjahr von offenen Immobilienfonds beflügelt, die von der Anteilsscheinrücknahme ausgesetzt wurden und deshalb für einige Monate ausschließlich börslich veräußert werden konnten.

So war das umsatzstärkste Produkt seit Jahreswechsel der von der Schweizer Großbank Credit Suisse offerierte “CS Euroreal” mit einem Handelsvolumen von 224,7 Millionen Euro. Hinter dem erst seit Monatsbeginn wieder geöffneten Immobilienfonds rangiert mit einem Umsatz von 189,6 Millionen Euro das ebenfalls erst vor Kurzem aus dem Eisschrank geholte Konkurrenzprodukt “Grundinvest” vom Münchner Anbieter Kan Am. Es folgen der weiterhin geschlossene Branchenwettbewerber “Axa Immoselect” (Umsatz: 132,4 Millionen Euro), sowie der seit Juni wieder frei handelbare “SEB Immoinvest” (105,3 Millionen Euro).

Auf Platz fünf landete mit einem Handelsvolumen von 35,9 Millionen Euro das aktuelle Sorgenkind der Branche, der aufgrund anstehender Abwertungen der Portfolio-Objekte unter Beschlag genommene Morgan-Stanley-Fonds “P2 Value” (cash-online berichtete hier).

Insgesamt legte der Fondshandel an der Börse Hamburg zuletzt zu: So wurden im vergangenen Monat Fondsanteile für rund 182,3 Millionen Euro gehandelt – im Juni 2008 waren es nur 167,1 Millionen Euro. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Kunden offen für Digitalisierung – Berater bleibt wichtig

Die deutschen Versicherungskunden erkennen in der Digitalisierung der Versicherungsbranche deutliche Vorteile für sich. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie “Kundenmonitor Assekuranz” des Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov, die zum dritten Mal seit 2013 mit dem Schwerpunktthema “Digitalisierung” durchgeführt wurde.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Haftungsrisiken treiben deutsche Stiftungen um

Eine aktuelle Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen untersucht, wie Stiftungen mit den Haftungsrisiken umgehen. Ein Thema, das aufgrund des anhaltenden Niedrigzins-Dilemmas an Bedeutung gewinnt.

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...