Anzeige
22. Dezember 2011, 09:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Der Weihnachtsmarkt als Motor für die (Immobilien-)Wirtschaft

Alle Jahre wieder erfreut er Groß und Klein: der Weihnachtsmarkt. Mit seiner über 600-jährigen Tradition ist er aus deutschen Innenstädten nicht mehr wegzudenken und hat sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor entwickelt. Das zeigt eine Weihnachtsmärkte-Studie von IVG Research.

Immobilien-Weihnachtsmarkt-N Rnberg-127x150 in Der Weihnachtsmarkt als Motor für die (Immobilien-)WirtschaftDie Hauptumsatzbringer sind nicht etwa die Dekorations- und Süßwarenstände sondern Imbiss und Ausschank. Aus diesem Grund findet eine Quersubventionierung zwischen Bewirtungs- und Handwerksständen statt. Für erstere wird eine höhere Miete berechnet, um die Miete Letzterer niedriger halten zu können. Auf dem Spandauer Weihnachtsbasar in der Hauptstadt beispielsweise beträgt die Miete von Imbissbuden in etwa das dreifache derer von Kunsthandwerksständen.

Spill-Over Effekte auf den Immobilienmarkt

Der IVG-Studie zufolge profitiert nicht nur der Einzelhandel von den Spill-Over-Effekten eines innerstädtischen Weihnachtsmarktes sondern auch das Hotelgewerbe. Gerade in deutschen Städten mit sehr berühmten Weihnachtsmärkten wird die Nebensaison zur Hochsaison: Dank des Christkindlmarktes können Nürnberger Hotels jedes Jahr 170.000 Übernachtungen verbuchen.

Auch im Logistikimmobiliensektor macht sich der positive Effekt bemerkbar. Durch ein höheres Aufkommen an Güterströmen und dem Versand von Weihnachtspaketen liegt nach Aussage des Logistikdienstleisters Hermes die Menge der Sendungen an Spitzentagen teilweise um 120 Prozent über dem jährlichen Mittelwert.

Die Nutzung von Bürofläche ist in der Vorweihnachtszeit von diversen unternehmensinternen Weihnachtsfeiern gekennzeichnet. Im Rahmen einer Sonderauswertung, die für die IVG durchgeführt wurde, stellte sich heraus, dass sich im November Büroimmobilien mit besonders hohen Decken einer größeren Beliebtheit erfreuen. Grund: Es wird bereits an den Platzbedarf eines festlichen Weihnachtsbaums gedacht.

Ein Effekt, der oftmals untergeht, ist die Konsequenz des Weihnachtsbaumanbaus auf den Grundstücksmarkt. Für die in Deutschland jährlich verkauften 29 Millionen Weihnachtsbäume muss eine Fläche von 41 Quadratkilometer vorgehalten werden. Dies entspricht der Fläche Bremens.

Ein letzter Spill-Over manifestiert sich auf dem Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien. Das Transaktionsvolumen lag in den letzten sechs Jahren im vierten Quartal um rund 40 Prozent höher als in den übrigen drei Quartalen.

Seite 2: Konkurrenz zwischen den Weihnachtsmärkten

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...