Anzeige
Anzeige
24. Mai 2013, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JLL: Globaler Anstieg in allen Assetklassen

Der deutsche Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien zeigte nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Quartal 2013 einen globalen Anstieg in allen Assetklassen.

Bueroturm-immobilien-GROSS-shutt 731390171-255x300 in JLL: Globaler Anstieg in allen AssetklassenBüroimmobilien bleiben im ersten Quartal 2013 die weltweit am stärksten fokussierte Assetklasse. Mit einem Transaktionsvolumen von rund 47 Milliarden US-Dollar hat sie nach Zahlen von JLL fast doppelt so viel Kapital angezogen wie der Einzelhandelsbereich.

Für diesen deute sich nach den ersten drei Monaten ein weiteres gutes Jahr an. Mit 25 Milliarden US-Dollar sei ein Plus von einem Drittel im Jahresvergleich verzeichnet worden. Großbritannien dominierte zum zweiten Mal in Folge mit einem Volumen von mehr als drei Milliarden US-Dollar.

Die größte Einzelhandelstransaktion fand allerdings in Moskau statt. Dort kaufte Morgan Stanley das Metropolis Shopping Center. Insgesamt lag der globale Marktanteil des Einzelhandelssektors bei 25 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens von rund 105 Milliarden US-Dollar.

Marktanteil der Hotelimmobilie steigt

Laut JLL verbinden viele neue Projekte in den Schwellenmärkten Einzelhandels- und Hotelimmobilien erfolgreich. Mit einem Plus von 67 Prozent registrierte der Hotelsektor den mit Abstand höchsten Anstieg eines Sektors im Jahresvergleich, getoppt nur von gemischt genutzten Immobilien. Dies entspreche einer Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr.

Allerdings war der Hotelsektor der einzige Bereich der auch gegenüber dem vierten Quartal 2012 zulegen konnte. Zwei große Hotelportfolios in Frankreich und Großbritannien mit jeweils über 900 Millionen US-Dollar haben laut JLL dazu beigetragen, dass der Hotelsektor mit einem Gesamtvolumen im ersten Quartal 2013 von knapp zwölf Milliarden US-Dollar seinen Marktanteil dem des Logistik- und Industrie-Sektors nahezu angleichen konnte.

Portfoliotransaktionen legen zu

28 Prozent aller im ersten Quartal 2013 verzeichneten Transaktionen waren laut JLL Portfoliotransaktionen, entsprechend einem Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auf den Hotelsektor entfiel mit über sechs Milliarden US-Dollar der größte Anteil der Portfoliotransaktionen, Büro- und Einzelhandelssektor kamen auf jeweils mehr als fünf Milliarden US-Dollar.

Die größte Portfoliotransaktion fand laut JLL im Logistikbereich statt. Sie sei auch die größte in diesem Quartal verzeichnete Transaktion überhaupt gewesen: die Investition des norwegischen Rentenfonds in das europäische Immobilien-Portfolio von Prologis.

Ein Ende des Trends zu Investments im Bereich Logistik- und Industrieimmobilien ist nach Einschätzung von JLL in Anbetracht des boomenden Internet-Handels und der höheren Erträge, die diese Assetklasse biete, nicht in Sicht. (nl)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bundestag beschließt Freigabe von Cannabis auf Rezept

Der Bundestag hat einstimmig die Freigabe von Cannabis als Medizin auf Rezept beschlossen. Ärzte können schwerkranken Patienten künftig Cannabis verschreiben, wenn diese etwa unter chronischen Schmerzen und Übelkeit infolge von Krebstherapien leiden. Die Krankenkassen müssen die Therapie dann bezahlen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia kauft sechs Hotels für Immobilienfonds

Die Patrizia Immobilien AG hat sechs im Bau befindliche Hotelimmobilien in zentralen deutschen Großstadtlagen erworben. Die Hotels mit insgesamt rund 600 Zimmern entstehen aktuell in Berlin, Dortmund, Heidelberg, Krefeld, Stuttgart und Wuppertal und sind langfristig für 20 Jahre an erfahrende Hotelbetreiber vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Zahl der Unternehmenspleiten fällt deutlich

Die Pleitewelle des vergangenen Jahrzehnts ist abgeebbt. Dank der stabilen Binnenkonjunktur und günstiger Finanzierungen müssen deutlich weniger Unternehmen in die Insolvenz. Bei den Verbrauchern gibt es dagegen einen hartnäckigen Pleitensockel.

mehr ...

Berater

Private Altersvorsorge: Zwischen Vorsorge-Frust und Anlagestau

Die Deutschen haben wenig Vertrauen in die private Altersvorsorge und planen kaum eine Ausweitung ihrer Vorsorgebemühungen. Allerdings haben sie bisher zum Großteil auf die falschen Kapitalanlageprodukte gesetzt – und die Inflation steigt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

Verfassungsklage wegen Überleitung von DDR-Renten erfolglos

Eine Verfassungsbeschwerde gegen angebliche Ungerechtigkeiten bei der Übertragung von DDR-Renten im Zuge der Wiedervereinigung ist gescheitert. Das Bundesverfassungsgericht nahm die Klage eines Betroffenen schon aus formalen Gründen nicht zur Entscheidung an, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde (Az. 1 BvR 713/13).

mehr ...