Anzeige
29. Dezember 2014, 14:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Anschlussfinanzierung: Alles in einem Rutsch

Die Baufinanzierungszinsen sind im Laufe des Jahres 2014 auf einen neuen Niedrigwert gesunken. Immobilieneigentümer, die eine Anschlussfinanzierung benötigen, sollten dies nutzen, um den Zinssatz bis zur Schuldenfreiheit festzuschreiben, rät Interhyp.

Interhyp Anschlussfinanzierung

Eine Anschlussfinanzierung bis zur Tilgung des Immobiliendarlehens bietet Hauseigentümern Kalkulationssicherheit.

Deutsche Haus- und Wohnungskäufer profitieren von der anhaltenden Unsicherheit an den Kapitalmärkten: Lange Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren sind nach Angaben des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp für unter drei Prozent erhältlich.

Finanzierung bis zur Schuldenfreiheit

Dieses Zinstief sollten auch Immobilienbesitzer nutzen, deren Finanzierung bald zur Verlängerung ansteht. “Die Konditionen für lange Zinsbindungen befinden sich auf historischem Tiefstand und ermöglichen oft die Fixierung der monatlichen Belastung bis zur vollständigen Rückzahlung des Darlehens”, erklärt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG, München.

Die lange Fixierung biete einen zweifachen Vorteil: Hohe Planungssicherheit bei der monatlichen Kreditrate und lange Unabhängigkeit von der zukünftigen Zinsentwicklung.

Zinssicherheit und Flexibilität bis zum Schluss

“Das jetzige Zinsniveau ermöglicht vielen Anschlussfinanzierern, in einem Rutsch alles unter Dach und Fach zu bringen: Beträgt die gesamte Restlaufzeit des Darlehens zum Beispiel 15 oder 20 Jahre, ist es ratsam, den Zinssatz über den vollen Zeitraum zu fixieren und so absolute Kalkulationssicherheit zu erlangen”, empfiehlt Goris.

Trotz langfristiger Zinsbindung müssen Darlehensnehmer dabei nicht um ihre Flexibilität fürchten. Nach zehn Jahren Vertragslaufzeit hat der Kreditnehmer in Deutschland das Recht, seinen Kredit mit einer Frist von sechs Monaten ganz oder teilweise zurückzuführen.

Auch ein Blick auf die Tilgungsrate empfiehlt sich laut Goris: “Eigenheimbesitzer sollten das sehr niedrige Zinsniveau nutzen, um die Tilgungsrate so anzupassen, dass sie innerhalb der Restlaufzeit schuldenfrei werden.” (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

DFV feiert Zehnjähriges

Mit einem Festakt in der Alten Oper in Frankfurt am Main hat die DFV Deutsche Familienversicherung ihr zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gratulierte Unternehmenschef Dr. Stefan M. Knoll und der Belegschaft und würdigte die unternehmerische Leistung und Weitsicht der Gründer.

mehr ...

Immobilien

Europace: Transaktionsvolumen wächst zweistellig

Das Transaktionsvolumen des Marktplatzes Europace ist im ersten Quartal 2017 nach Angaben des Unternehmens zweistellig gewachsen. Die Teilmarktplätze für Regionalbanken, Genopace und Finmas, bauten ihren Anteil an der technologiebasierten Baufinanzierung mit zweistelligen Wachstumsraten aus.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche AM sieht Unsicherheit vor der Frankreich-Wahl

Am Sonntag startet der erste Urnengang bei der Präsidentenwahl in Frankreich. Aktuell sind die Märkte deutlich verunsichert über den Ausgang des Votums. Von Bedeutung ist Frankreich mit Sicherheit, da die Wirtschaft nach Deutschland eine führende Rolle in der Europäischen Union einnimmt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schiffsfonds-Prospektklage: Pool-Details nicht erforderlich

Wird ein Fondsschiff in einem Pool mit anderen Frachtern beschäftigt und der Anleger über die damit verbundenen grundsätzlichen Risiken korrekt aufgeklärt, sind im Fondsprospekt Details zu den anderen Pool-Schiffen nicht erforderlich.

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...