Anzeige
Anzeige
15. September 2015, 08:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Der sichere Hafen für Vermittler

In Zeiten niedriger Zinsen sind Baufinanzierungen für Finanzvermittler eine verlässliche Einnahmequelle. Cash. hat in einer großen gemeinsamen Studie mit Immobilienscout24 die aktuelle Geschäftssituation und die Markttrends untersucht.

Baufinanzierung Shutterstock 129086126-Kopie-2 in Baufinanzierung: Der sichere Hafen für Vermittler

Viel Geschäftspotenzial: Baufinanzierungen sind derzeit bedeutend für Finanzvermittler.

Viele Marktkenner rieben sich in den letzten Jahren verwundert die Augen, denn was kaum jemand für möglich gehalten hat, ist eingetreten: Die Baufinanzierungszinsen sind in Deutschland  von einem Rekordtief zum nächsten gesunken. Bereits vor Jahresfrist gingen viele Marktteilnehmer davon aus, dass der niedrigste Punkt erreicht sei. Anfang des Jahres waren zehnjährige Darlehen im günstigsten Fall bereits zu einem Zins von einem Prozent pro Jahr zu haben.

Zinsanstieg im April

Zwischen Mitte April und Mitte Mai kam dann eine Wende: Die Bauzinsen für Kredite mit zehnjährigen Laufzeiten stiegen um bis zu 0,5 Prozentpunkte.

“Dass es bei einer derart starken Abwärtsentwicklung einmal eine Gegenreaktion geben musste, war nur eine Frage der Zeit”, kommentiert Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher von Dr. Klein, das Geschehen. “Internationale Investoren haben sowohl am Markt für Staatsanleihen als auch im Aktienmarkt in der letzten Zeit begonnen, Gewinne mitzunehmen. Bei Staatsanleihen hat dies zu wieder steigenden Renditen − und damit zu steigenden Baufinanzierungszinsen − geführt.”

Über den Auslöser für die Verkaufswelle könne nur gemutmaßt werden. Es scheine bei den Investoren die Erkenntnis gereift zu sein, dass die Renditen der Staatsanleihen zwischenzeitlich als zu gering eingeschätzt wurden, so Gawarecki.

Unter dem Durchschnitt

Soweit so gut. Doch wie ging es nach dem leichten Anstieg der Baufi-Zinsen im April und Juni weiter? Laut dem Münchener Baufinanzierungsvermittler Interhyp sind die zehnjährigen Pfandbriefrenditen, also die Orientierungsgröße für den Verlauf der Baugeldzinsen, wieder deutlich gesunken. Der durchschnittliche Zins für zehnjährige Immobiliendarlehen in Deutschland beträgt nach Angaben der FMH Finanzberatung derzeit 1,67 Prozent per annum und rangiert damit deutlich unter dem Schnitt der vergangenen zehn Jahre von 2,2 Prozent (Stand: 11. September 2015).

Seite zwei: Gefragte Produkte

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...