Anzeige
20. Februar 2015, 09:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JLL: Miet- und Preisanstiege bei Wohnimmobilien

Die Mieten und Kaufpreise für Wohnungen sind nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) an den acht größten deutschen Standorten bis Ende 2014 weiter gestiegen. Eine Entspannung der Märkte sei noch nicht in Sicht.

Immobilienpreise, Mietanstieg

Eine Entspannung der Immobilienmärkte in den Metropolen ist nach Einschätzung von Jones Lang LaSalle nur über verstärkten Neubau möglich.

Im zweiten Halbjahr 2014 haben die Angebots-Mieten und -Kaufpreise in den meisten der acht von JLL untersuchten acht Städte (Berlin, Hamburg, München, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Köln, Stuttgart und Leipzig) wieder stärker zugelegt, so eine aktuelle Analyse des Immobilienberatungsunternehmens.

Mieten zogen im zweiten Halbjahr 2014 stark an

Die Mieten hätten sich im Mittel gegenüber dem ersten Halbjahr 2014 prozentual doppelt so stark erhöht.

“Stagnierende oder gar sinkende Angebotsmieten haben sich bis Ende des letzten Jahres in den Top-Städten nicht feststellen lassen. Im Gegenteil: In allen Städten sind die Mieten nochmals beziehungsweise wieder angestiegen. Allerdings scheinen nun Mietpreisobergrenzen bei den teuersten Wohnungen erreicht”, so Roman Heidrich, Team Leader Residential Valuation Advisory Berlin bei JLL.

“Eine Entspannung der Märkte in den nächsten Jahren geht nur über den Neubau. Sollte die Mietpreisbremse wie geplant aber umgesetzt werden, wird es genau zu diesem dringend notwendigen Angebot nicht kommen, die Knappheit würde verstärkt”, so Heidrich weiter.

Neun Prozent Mietanstieg in Berlin

Den größten Anstieg der Mietpreiseim zweiten Halbjahr 2014 gegenüber dem zweiten Halbjahr 2013 verzeichnete laut JLL Berlin mit einem Plus von neun Prozent auf 8,65 Euro pro Quadratmeter und Monat. In Stuttgart legten die Mieten um fünf Prozent auf 11,50 Euro pro Quadratmeter zu. München und Leipzig registrierten ein Mietpreiswachstum von jeweils vier Prozent.

Die Mieten in Frankfurt und Düsseldorf erhöhten sich um drei Prozent. Sehr moderat habe sich der Zuwachs in Köln und Leipzig gezeigt (plus zwei Prozent/plus ein Prozent).

Auch die Kaufpreise legten deutlich zu

Im gleichen Zeitraum deutlich stärker gestiegen sind nach Aussage von JLL die Kaufpreise für Eigentumswohnungen. Zweistellige Wachstumsraten wurden seit dem zweiten Halbjahr 2013 in Frankfurt (plus 16 Prozent auf 3.900 Euro pro Quadratmeter), Berlin (plus 13 Prozent auf 2.900 Euro) und Köln (plus zehn Prozent auf 2.720 Euro) beobachtet.

Seite 2: Entkopplung von Mieten und Kaufpreisen

 

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...