4. März 2016, 08:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Tax Liens: “Mit Steuerschulden zum Vermögen”

Amerikaner investieren schon lange via Tax Liens in Immobilien. In Deutschland ist die Anlageform nur wenigen Investoren ein Begriff. Cash. hat mit Árpád von Tóth-Máté, Vorstandsvorsitzender der im schweizerischen Zug ansässigen Tax Liens Investment AG, über die Finanzprodukte gesprochen.

Tax Liens

Árpád von Tóth-Máté: “Tax Liens werden auch in Deutschland das Rennen machen.”

Cash.: Tax Liens sind Kapitalanlagen aus den USA. Worum handelt es sich?

von Tóth-Máté: Tax Liens gibt es in den USA bereits seit über 300 Jahren. Es handelt sich um grundpfandgesicherte Steuerschuldverschreibungen für Immobilien, die von den Finanzbehörden vieler US-Staaten privaten und institutionellen Anlegern zu attraktiven Renditen angeboten werden. Zu den Investoren gehören vornehmlich Stiftungen, Versicherungen und gehobene Privatanleger.

Das aktuelle Investitionsvolumen in Tax Liens beträgt in den USA jährlich rund 15 Milliarden US-Dollar. Wie genau funktionieren Tax Liens als Vermögensanlage?

Wenn Besitzer von Gebäuden oder Grundstücken nicht in der Lage sind oder es schlichtweg versäumen, ihre Grundsteuern fristgerecht zu bezahlen, sind die US-Finanzbehörden per Gesetz berechtigt, die Steuerschuld aus der betroffenen Immobilie zu verbriefen und an private Dritte zu veräußern, um kurzfristig an ihr Geld zu kommen. Die Behörden gewähren die hohen Renditen, weil sie ein starkes Interesse an einer möglichst schnellen Vereinnahmung der Steuerschuld haben. Der Erwerber des Schuldbriefes entrichtet die ausstehende Steuerschuld anstelle des Eigentümers unmittelbar an die zuständige Finanzbehörde. Er erhält von der Steuersumme, je nach US-Staat, die jeweilige garantierte Rendite während der entsprechenden Tilgungsfrist. Bezahlt der Schuldner innerhalb der Tilgungsfrist, so hat er die Steuerschuld inklusive angefallener Zinsen an das Finanzamt auszurichten. Das Schöne daran ist, dass die Finanzämter die ganze Abwicklung übernehmen und der Investor fast nichts tun muss.

Wie hoch ist das Ausfallrisiko von Tax Liens?

Trotz der hohen Rendite ist das Ausfallrisiko gering. Das hat einen ganz einfachen Grund: Der Schuldbrieferwerber gelangt nämlich per Gesetz bis zur vollständigen fristgerechten Tilgung der Grundschuld durch den Schuldner in den Besitz der Immobilie als Sicherheit. Sein Anspruch ist erstrangig und daher vor den Ansprüchen aller anderer Gläubiger, zum Beispiel auch der Hypothekar-Banken, geschützt. Im Falle der andauernden Zahlungsunfähigkeit des Eigentümers fällt nach den gesetzlichen Bestimmungen die gesamte Immobilie nach Ablauf der festgelegten Tilgungsfrist lasten- und schuldenfrei an den Schuldbrieferwerber. Allerdings springen hier in der Praxis die Banken ein, die den Immobilienerwerb finanziert haben und begleichen die Außenstände, um ihr investiertes Geld nicht komplett zu verlieren und um das Objekt wieder in ihren Besitz zu bringen. Auf diesem Wege erhalten Anleger also zum Beispiel 18 Prozent per annum in Florida auch von Banken.

Seite zwei: “Mit 20.000 US-Dollar ein kleines Portfolio aufbauen

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Wie kann ich in Deutschland in tax Liens anlegen? Danke für die Antwort!

    Kommentar von Silvia Schöner — 26. August 2018 @ 14:13

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mehr Schutz für die Zähne, ambulant und stationär?

Einfach geregelt. Mit den neuen Zusatzversicherungen der SDK. Als Einzelversicherung für Privatpersonen oder als betriebliche Krankenversicherung für Firmen.

mehr ...

Immobilien

ZIA: Bundesweiter Mietenstopp schadet Mietern

Der Zentrale Immobilien Ausschuss ZIA, Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert die aktuellen Vorschläge des Deutschen Mieterbundes für einen bundesweiten Mietenstopp.

mehr ...

Investmentfonds

Wie reagieren die Märkte auf den sich verschärfenden US-Präsidentschafts-Wahlkampf?

Die Corona-Krise hat Präsident Trump in eine etwas schwierige Lage gebracht. Dies hat dazu geführt, dass seine Chancen auf eine Wiederwahl im November von einigen Beobachtern in Frage gestellt wird. Wenn man bedenkt, was Präsident Trump während seiner Amtszeit zugunsten des Unternehmenssektors bewirkt hat, gibt es in der Tat guten Grund zur Sorge, sollten einige der von ihm eingeführten Maßnahmen im Falle eines Biden-Sieges rückgängig gemacht werden. Aber ist es so einfach? Genauso wichtig ist es zu berücksichtigen, wie der Kongress aufgeteilt sein wird. Ein Kommentar von François Rimeu, Senior Strategist, La Française AM

mehr ...

Berater

Erbrecht: Wann ist eine Testamentsunterschrift gültig?

Für die Unterzeichnung eines notariell errichteten Testaments genügt es, wenn der Erblasser versucht, seinen Familiennamen zu schreiben und die Unterschrift krankheitsbedingt nur aus einem Buchstaben und einer anschließenden geschlängelten Linie besteht, entschied das OLG Köln in seinem Beschluss vom 18. Mai 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance konzentriert institutionellen Vertrieb in der Schweiz

Die DF Deutsche Finance Capital Markets GmbH mit Sitz in Zürich verantwortet zukünftig das Capital Raising bei institutionellen Investoren. Kernaufgabe ist die Koordination und Durchführung der internationalen Distribution aller institutionellen Investitionsstrategien der Deutsche Finance Group.

mehr ...

Recht

Oberstes US-Gericht beendet Streit um Finanzunterlagen Trumps nicht

Der Streit um die Herausgabe von Finanzunterlagen des US-Präsidenten Donald Trump ist auch nach Entscheidungen des Obersten Gerichts der USA nicht beendet. Der Supreme Court sprach Trump am Donnerstag “absolute Immunität” ab und gestand der Bezirksstaatsanwaltschaft in Manhattan das Recht zu, grundsätzlich Finanzunterlagen Trumps einsehen zu können. Eine zweite Entscheidung des Gerichts hindert Ausschüsse des Parlaments aber vorerst daran, ähnliche Dokumente zu erhalten.

mehr ...