Anzeige
Anzeige
6. August 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fidelity: Potenzial der Asean-Staaten

Zu den zehn Mitgliedern der am 8. August 1967 gegründeten Association of Southeast Asian Nations (Asean) gehören einige der dynamischsten Volkswirtschaften der Welt. Fidelity International sieht 40 Jahre nach der Gründung gute Voraussetzungen für ein weiteres starkes Wachstum des Bundes, der insbesondere vom Handel mit Japan, Indien, China und Südkorea profitiert. Der südostasiatische Staatenbund Asean strebt in seinem Jubiläumsjahr mit Nachdruck weitere politische und wirtschaftliche Fortschritte an. ?In wichtigen Ländern der Asean-Region herrscht heute eine große politische Stabilität. Gleichzeitig setzen sich die Regierungen stärker denn je für ein steigendes Wirtschaftswachstum und die Etablierung auf den Weltmärkten ein. Dadurch bieten diese Länder attraktive Bedingungen für Unternehmen und Investoren”, sagte Jess Tan, Fondsmanagerin des Fidelity Asean Fund.

Die Wirtschaft der Asean-Staaten wuchs 2006 um 5,9 Prozent; am stärksten in Vietnam (8,2 Prozent) und Singapur (7,9 Prozent). Eine weitere Expansion ermöglicht die Initiative Asean plus drei, die sich seit 1997 der Kooperation mit den Handelspartnern Japan, China und Südkorea widmet. Seit 2003 bilden die Asean-Länder zudem eine Freihandelszone mit geringen Handelsbarrieren und Zöllen. Weitere Fortschritte werden vom zunehmenden Geschäft mit Australien und Neuseeland erwartet, die mit den Asean-Staaten über den Abschluss eines Freihandelsabkommens bis 2016 verhandeln.

Zum Asean-Bündnis gehören die fünf Gründerstaaten Indonesien, Malaysia, Philippinen, Singapur und Thailand sowie der Kleinstaat Brunei Darussalam (Beitritt 1984), Vietnam (1995), Laos, Myanmar/Burma (beide 1997) und Kambodscha (1999). Im Fidelity Asean Fund besitzen Singapur mit rund 40 Prozent, Malaysia (30 Prozent), Thailand und Indonesien (je 10 Prozent) das größte Gewicht.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

“Schäden aus Arzt- oder Produkthaftung sind kostenintensiv”

Cash. sprach mit Roland Roider, Vorstand der Haftpflichtkasse Darmstadt, über die Sensibilisierung von kleinen und mittelständischen Unternehmen für die Notwendigkeit einer Gewerbehaftpflichtversicherung und die Erfolgsquote vor Gericht beim passiven Rechtsschutz.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: “Gutes Rendite-Risiko-Profil”

Welche Vorteile bietet Crowdinvesting gegenüber anderen Anlageformen in Immobilien? Cash. sprach mit Lasse Kammer, Geschäftsführer bei Reabiz Crowd Capital.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: “USA soll sich an die eigene Nase fassen”

Bereits seit Wochen übt US-Präsident Donald Trump harsche Kritik am deutschen Handelsbilanzüberschuss und wirft der Bundesrepublik “Währungsmanipulation” vor. Der deutsche Ökonom Hans-Werner Sinn stellt in einem aktuellen Kommentar eine völlig andere Diagnose.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz: “Maklern mehr Heimat bieten”

Am 28. März nahmen mehr als 4.800 Besucher an der elften Auflage der Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM-Messe) der Münchener Fonds Finanz teil. Der Maklerpool stellte im Rahmen der Veranstaltung die vorläufigen Geschäftszahlen für 2016 vor und startete gleich zwei neue Projekte zur Bindung von Vermittlern.

mehr ...

Sachwertanlagen

Offshore-Strom legt deutlich zu

Lange fehlten oft die Verkabelungen, um den aus See produzierten Strom an Land zu bringen. Doch jetzt scheinen die Offshore-Windparks ihren Beitrag zur Stromerzeugung in einem deutlich größeren Umfang zu leisten.

mehr ...

Recht

Makler oder Mehrfach-Agent? Versicherungsnehmer ist beweisbelastet

Für die Behauptung, ein Versicherungsvermittler, der die Antragsfragen aufgenommen hat, sei als Mehrfach-Agent tätig geworden, ist der Versicherungsnehmer beweisbelastet. Dies entschied das Oberlandesgericht Dresden in einem aktuellen Urteil.

mehr ...