Anzeige
Anzeige
16. Dezember 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Invesco favorisiert Geldmarkt-Fonds

Die Fondsgesellschaft Invesco, London, sieht Geldmarkt-Fonds nach amerikanischem Vorbild als ideales Vehikel für Anleger, die nach einem Parkplatz für ihre liquiden Mittel suchen.

In den letzten Jahren hätten diese in den USA bereits seit langem beliebten Fonds auch in Europa steigende Zuflüsse verzeichnet. Die auch als Money Market Funds bekannten Fonds zielten auf ein Höchstmaß an Sicherheit, verfügten über ein AAA-Rating und zeichneten sich durch eine hohe Liquidität, taggleiche Auszahlungen und Marktrenditen in ihren jeweiligen Währungen aus, argumentiert Marc Doman, Managing Director von Invesco Aim Global Cash Management.

Während einige Banken mit undurchsichtigen Praktiken wie der Nutzung von Bareinlagen zur Kreditvergabe an Schuldner aller Couleur oder zum Kauf von zweifelhaften Wertpapieren entscheidend zu den aktuellen Problemen beigetragen hätten, seien US-Geldmarktfonds sehr transparente Anlagevehikel, die nur in äußerst sichere Wertpapiere investieren dürfen.

?Das aktuelle Marktumfeld kommt den US-Geldmarktfonds besonders zu Gute?, sagt Doman. So profitierten Fonds, die für ein optimales Verhältnis von Kasse- zu Wertpapierinvestments sorgen, direkt von der Kreditverknappung und dem hohen Spread zwischen dem Dreimonats-Euribor und dem Tagesgeldsatz Eonia. Aktuell liegt die Rendite von Euro-Geldmarktfonds bei durchschnittlich 106 Basispunkten über Eonia.

?Solange die Renditeabstände auf diesem Niveau verharren ? was auf absehbare Zeit der Fall sein dürfte ? sollte auch die Outperformance dieser Fonds anhalten?, meint Doman.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

GDV: Senioren ab 75 sollen zum Fahrtest

Die Versicherer fordern, dass Autofahrer ab dem 75. Lebensjahr eine verpflichtende Kontrollfahrt absolvieren, um ihre Fahrtüchtigkeit testen zu lassen. “Die Unfallforschung der Versicherer wird in diesem Jahr Standards für eine solche Testfahrt entwickeln”, erklärte Siegfried Brockmann, Chef der Unfallforschung des GDV, in der “Westfalenpost”.

mehr ...

Immobilien

Baubranche fordert Ende des Vorschriften-Dschungels

Angesichts des Wohnungsmangels in vielen deutschen Städten hat die Baubranche eine Vereinheitlichung des Vorschriften-Dschungels der 16 Bundesländer gefordert.

mehr ...

Investmentfonds

Trump könnte Märkte enttäuschen

Von Donald Trump erwarten die Investoren derzeit viel. Allerdings könnte schon bald die Enttäuschung folgen. Die Lage ist keinesfalls entspannt. Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin AG

mehr ...

Berater

Fondsnet baut institutionelle Kundenbetreuung aus

Der Erftstadter Maklerpool Fondsnet stärkt die Beratung und Betreuung institutioneller Kunden. Marc Blum (50) unterstützt seit 1. November 2016 als Ansprechpartner den Geschäftsbereich Fund-Servicing, der für eine Vielzahl von Dienstleistungen rund um die Betreuung und Verwaltung von Investmentfonds steht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marke Brenneisen Capital wird veräußert

Manfred Brenneisen, Chef der Brenneisen Capital mit Sitz in Wiesloch, veräußert den Geschäftsbereich Spezialvertrieb für Sachwertanlagen samt Markennamen. Die persönliche Kontinuität für die Geschäftspartner soll gewahrt bleiben.

mehr ...

Recht

Privathaftpflicht: “Billigkeit” kein Anspruchsgrund für Schadensersatz

Die Privathaftpflichtversicherung dient, im Gegensatz zur Pflichtversicherung, dem Schutz des Versicherten. Ein Schadensersatzanspruch besteht somit nur dann, wenn die gesamten Umstände des Falles eine Haftung des schuldlosen Schädigers aus Billigkeitsgründen geradezu erfordern.

mehr ...